Skip to main content

Social Media – Ihr Unternehmen bei Twitter

  • Geschrieben von Oliver Lindner am 18.02.2011

PDF herunterladen

Aus dem großen Feld der Social Media ist der Kurzinformationsdienst Twitter seit wenigen Jahren kaum mehr wegzudenken. Ähnlich kurz und knapp wie in einer SMS kann man hier Freunden und Bekannten Aktualitäten des eigenen Lebens mitteilen und so die Menschen an sich und seinen Interessen teilhaben lassen. Ein Prinzip, welches natürlich auch optimal von kleineren wie größeren Unternehmen verwendet werden kann, um über Social Media neue Kunden zu gewinnen oder den alten Kundenstamm regelmäßig mit neuen Informationen über die eigenen Produkte oder Angebote auf dem Laufenden zu halten.

Die Einrichtung eines Accounts bei Twitter geschieht in nur wenigen Minuten, wobei lediglich eine Nickname und eine E-Mail-Adresse anzugeben sind. Im Idealfall entscheidet man sich beim Namen für den Twitter-Account für den Namen des eigenen Unternehmens, da man so garantiert bei jeder direkten Suchanfrage schnell gefunden werden kann.

Da bei Twitter nur sogenannte Follower die eigenen Nachrichten sehen, sollte es für jedes Unternehmen von Interesse sein, schnell den eigenen Leserkreis zu erweitern.

Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten, wobei man im Idealfall über eine bereits vorhandene Kundendatei nachvollziehen kann, welche der eigenen Kunden möglicherweise auch bei Twitter angemeldet sind. Nicht wenige von ihnen dürften daran interessiert sein, dem eigenen Unternehmen mit seinen regelmäßigen Neuheiten und Entwicklungen zu folgen.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, auf gut Glück andere Teilnehmer des Social Media Dienstes Twitter explizit anzuschreiben, auch wenn diese noch keine Kunden sein sollten. Hierfür reichen möglicherweise Empfehlungen von Stammkunden aus oder aus dem Profil des Angeschriebenen lässt sich eindeutig ein Interesse für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen herleiten. Werden auch nicht alle angeschriebenen Personen dem Twitter-Account des Unternehmens folgen – mit Sicherheit wird der Kreis der Follower Ihres Unternehmens stetig anwachsen.

Um diese Form der Social Media nun noch für das eigene Unternehmen gewinnbringend einsetzen zu können, ist ein regelmäßiges Verfassen von Kurznachrichten bei Twitter notwendig. Hierbei muss es nicht immer um spektakuläre Neuerungen im Unternehmen oder in der Produktpalette gehen, vielmehr kann es wichtig sein, in regelmäßigen Abständen seine Kurznachrichten, die sogenannten Tweets, an alle Follower zu senden. Auf diese Weise bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen im Gedächtnis all ihrer Follower und werden so mit Sicherheit eher von diesen Anhängern bevorzugt. Verpassen Sie also nicht den Einstieg auch in diese Sparte der Social Media und seien Sie vielen Ihrer Konkurrenten mit einem eigenen Twitter-Account voraus. Die Plattform ist sehr einfach zu bedienen, kann jedoch für Sie und Ihr Unternehmen nicht zu erwartende Erfolge mit sich bringen.

Teil 1: Ihr Unternehmen bei Facebook
Teil 2: Ihr Unternehmen bei MySpace

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]