Skip to main content

Was Sie beim TikTok-Marketing beachten sollten

  • oliver lindner


PDF herunterladen

Das trendstarke Video-Netzwerk TikTok ist in aller Munde und wird von Nutzern etwa 39 bis 40 min täglich verwendet. Im Bereich der Unterhaltung ist das Netzwerk stark auf dem Vormarsch. Es gibt bereits erste Versuche der Anzeigenschaltung. Wenn Sie TikTok als innovatives Marketing-Instrument nutzen möchten, sollten Sie jedoch einiges beachten.

Was ist TikTok?

TikTok ist eine Social-Media-Plattform, die aus musical.ly und Douyin entstanden ist. Die überwiegend sehr jungen Nutzer im Alter zwischen 10 und 25 erhalten dort die Möglichkeit, selbst erstellte Videos hochzuladen und Unterhaltungsvideos anderer anzusehen. Die Videos können direkt auf dem Smartphone beschleunigt oder gekürzt werden. Ebenso lassen sich zahlreiche Filter und Effekte nutzen. Musik spielt dabei die Hauptrolle. So können Nutzer beispielsweise nur mit einem Klick aktuelle Lieblingshits in den Hintergrund des eigenen Videoclips einfügen.

Guter Content mit Aha-Effekt wird belohnt

TikTok verfügt über einen Algorithmus, der Content mit Aha-Effekt belohnt und dem Social-Media-Marketing von Unternehmen entgegenkommt. Dabei stellt die Plattform automatisch Inhalte für die Nutzer zusammen und lernt, ihre Interessen zu verstehen. Im Gegensatz zu Twitter, Instagram oder Facebook spielt bei TikTok das Sammeln von Followern eine weniger große Rolle. Hier werden Sie mit Aufmerksamkeit belohnt, wenn Sie unterhaltsame Videos mit relevantem Content bieten. Und das bereits ab dem 1. Tag, ohne dass Sie sich eine Community aufbauen müssen. Die Fans Ihrer Videos werden durch zielgruppengerechten Content zu Mitgliedern Ihrer Community.

Mindestens ein Video täglich

Eine gute Community ist sehr wichtig und benötigt regelmäßige Pflege. Deshalb ist es am besten, wenn Sie täglich mindestens ein Video bei TikTok veröffentlichen. Nur auf diesem Wege finden Sie heraus, ob Ihre Ideen bei Ihrer Zielgruppe auch wirklich ankommen.

Exklusive Hashtag-Challenge zum richtigen Zeitpunkt

TikTok ist eine riesige Chance für Unternehmen, um ihre Marke noch bekannter zu machen, zum Beispiel mit einer exklusiven und kreativen Hashtag-Challenge, wie der des Handelsunternehmens Lidl. Die Hashtag-Challenge movelikelidl war ein voller Erfolg. Vor allem auch deshalb, weil das Unternehmen mit seiner Kampagne zu einem Zeitpunkt an den Start ging, an dem sich viele Jugendliche mit dem Thema berufliche Ausbildung beschäftigten. Das bedeutet, Sie benötigen nicht nur eine Idee für eine kreative und exklusive Challenge, sondern sollten auch den richtigen Zeitpunkt für ihren Start finden.

Wichtig: eigenes TikTok-Konzept und Definition eigener Ziele

Wahrscheinlich werden Sie sich fragen, ob Sie TikTok wirklich benötigen. Schließlich kostet Social Media Geld und Zeit und sollte täglich mit neuen Informationen beliefert werden. Sollten Sie sich für TikTok entscheiden, ist es sehr wichtig für Sie, dass Sie sich eine spezifische Strategie überlegen. Sie benötigen auf jeden Fall ein Konzept für die jungen Nutzer und definierte Ziele.

Vor- und Nachteile von TikTok

Jede Social-Media-Plattform hat seine Vor- und Nachteile, so auch TikTok.

Vorteile:

  • aktuelle Wachstumsphase
  • Nutzer sind aktuell noch einfach zu begeistern
  • aktuell gute Voraussetzungen, um junge Menschen auf bestimmte Themen aufmerksam zu machen
  • bietet Möglichkeit, sich durch lockere Ansprache von Konkurrenten abzuheben
  • perfekt für B2C-Unternehmen aus dem Bereich Food, Beauty, Mode, Elektronik, Travel und Fitness

Nachteile:

  • aktuell noch kein ausführliches Monitoring entsprechender Performancedaten möglich
  • Fokus auf Generation Z
  • Real-Time-Marketing: nicht geeignet für Unternehmen mit langen Abstimmungsperioden und Entscheidungswegen

Auch wenn TikTok hauptsächlich von jungen Menschen genutzt wird, so lohnt es sich dennoch für Ihr Unternehmen, den neuen Trend zu beobachten und das ein oder andere Projekt auf der trendstarken Social-Media-Plattform zu starten. Damit erhalten Sie viel Aufmerksamkeit und Ihre Reichweite erhöht sich.

Titelbild: Cottonbro / Pexels

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Ads Standards Stagebild

Erfüllen eure Google Ads die Better Ads Standards?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.09.2022

Aktualisierung der Google Ads-Richtlinie: Better Ads Standard Vor kurzem kündigte Google per E-Mail an, die Richtlinien zu den Anforderungen an Ziele im Oktober 2022 zu aktualisieren. Laut der E-Mail müssen Werbeanzeigen demnächst hinsichtlich Nutzerfreundlichkeit den Better Ads Standards der Coalition for better Ads entsprechen. Alle Anzeigen, die diesen Anforderungen von […]

Social Media Plan Jahresende

Darum solltet ihr jetzt noch den Social Media Plan fürs Jahresende machen

  • Leonard
  • von Leonard Reska
  • 14.09.2022

Na, ist denn schon wieder Weihnachten? Zum Glück noch nicht ganz. Warum Ihr dennoch jetzt schon an eure Social-Kampagnen am Jahresende denken solltet, erfahrt ihr in unserem heutigen Blogbeitrag! Die Zeit rennt, am besten Ihr macht jetzt schon euren Social Media Plan für den Rest des Jahres. Der Social Media […]

Hintergrund was ist ein Backlink wert

Wie viel ist ein Backlink wert?

  • SEO-Küche Logo
  • von SEO-Küche
  • 09.09.2022

Was ist ein Backlink und was bestimmt seinen Wert? Wenn Menschen das Wort SEO hören denken die meisten von Ihnen immer sofort an Keywörter, Keyword-Optimierung oder technisches SEO auf der eigenen Webseite. Sicherlich liegen sie damit richtig und es ist auch ein entscheidender Teil vom SEO aber er ist auch […]

Datenschutz Update August

Update Datenschutz: Cookies, Einwilligung und Änderung bei Bußgeldern

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 05.09.2022

Welche praktischen Änderungen gibt es zurzeit eigentlich im Bereich Datenschutz? Das zeigen wir im Beitrag. Ach, der Datenschutz. Dieses Themengebiet ist für alle Unternehmer wichtig, und ganz besonders nochmal für diejenigen, die im E-Commerce tätig sind. Nicht nur spielt das Datenschutzrecht in vielen Bereichen eine Rolle – vom „Cookie-Banner“ bis […]

Abmahnung Google Fonts

Abmahnung wegen Google Fonts

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.08.2022

Darauf müssen Websitebetreiber*innen jetzt bei Google Fonts achten Aktuell erhalten Betreiber*innen von Websites Schreiben, in denen Schadensersatz wegen einem Datenschutzverstoß im Zusammenhang mit der dynamischen Einbindung von Google Fonts verlangt wird. Oft stammen diese Schreiben sogar von Privatpersonen und es wird pauschal eine Zahlung von 100 Euro verlangt. Was hat […]

Google Content Update Hintergrundbild

Tschau SEO-Texte: Das Google Helpful Content Update

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.08.2022

Das Google Helpful Content Update erklärt Googles neues Update für Helpful Content (hilfreiche Inhalte) zielt auf Websites ab, die Inhalte gezielt für Suchmaschinen erstellen. Das könnte die Art, wie Online-Inhalte für Suchmaschinen optimiert werden nachhaltig verändern. Google wird in Kürze eine Änderung an seinem Suchalgorithmus vornehmen, die sich als eine […]