Skip to main content

VitalyrulesGoogle und der Referral Spam

  • Geschrieben von SEO-Küche am 26.06.2015

PDF herunterladen

Spam im Google Analytics

Seit einiger Zeit wird der Traffic in Google Analytics von sogenanntem „Referral-Spam“ getroffen.

Referral-Spam in GA

Dieser „Spam“ ist an sich nicht schädlich, er verfälscht aber die Nutzerzahlen. Das Ziel der Spam-Bots ist es, den Nutzer auf die eigene Seite zu locken und mit einem Affiliate-Link Geld zu verdienen. Zum Teil soll auch auf eine zu verkaufende Dienstleistung hingewiesen werden. Das wäre dann wohl „Spam-Marketing“©*.

* Copyright by Tilmann Klosa©

Ein gewisser „Vitaly“ sticht unter diesem Spam besonders hervor. Anfang des Jahres müllte eine Bot den Referral-Traffic mit „VitalyrulesGoogle“ oder auch „IloveVitaly“ und anderen ähnlichen Namen die Zugriffe auf eine Seite in Google Analytics zu. Vor kurzem hat er es geschafft, dasselbe im organischen Bereich zu machen:

org_spam_vitaly

Um Affiliate- oder Spam-Marketing scheint es mittlerweile nicht mehr zu gehen, Vitaly sieht das Ganze wohl recht sportlich und will „Google rulen“.

Vitaly_komments

Quelle: http://www.blackmoreops.com/2014/12/19/darodar-com-referrer-spam

Nervig ist es trotzdem. Deswegen ein paar Tipps, wie man Spam und echten Traffic auseinanderhalten kann.

Bots herausfiltern

Mit dieser Option werden Besuche von Bots nicht mehr in Google Analytics angezeigt. Damit wird kein Referral Spam ausgeschlossen, die Funktion sollte aber standardmäßig aktiv sein!

Bots_Filter

Referral-Spam ausschließen

Entweder man benutzt dazu die Segmente in Google Analytics oder sperrt den Spam über die Filter-Funktion in der Datenansicht aus.

Wer über die Segmente gehen will, einfach auf „Segment hinzufügen“ klicken und „NoSpam Darodar/Vitaly“ anklicken.

Segmente_Spam

Diese Option ist natürlich nicht standardmäßig zu haben, unser Segment könnt ihr hier runterladen und in euren GA Account implementieren:

https://www.google.com/analytics/web/template?uid=L8wPVdw-S7ObKkNWEl4nzA

Wichtig: Diese Liste ist noch nicht vollständig, sondern auf die Schnelle entstanden (Danke Alexander!). Wer die Liste erweitert und diese für andere Nutzer in den Kommentaren postet, ist herzlich eingeladen!

traffic_org_sapm

Filter-Funktion

Man erstellt in der Datenansicht einen neuen Filter, wählt als Filtertyp „Benutzerdefiniert“, und schließt „Verweise“ aus:

Filter_Spam

Unter „Filtermuster“ kann man nun sämtliche Wildcards eingeben. Da immer wieder neue Adressen hinzukommen, muss man leider auch immer wieder die Liste aktualisieren.

Christian Hörner hat auf krick-interaktive.com ein Filtermuster zusammengestellt, dem ich nichts hinzufügen kann:

(?:([^. ]+).)?(?:([^.]+).)?(hulfingtonpost|bestwebsitesawards|startpage|econom|darodar|ilovevitaly|buttons-for-website|semalt|makemoneyonline|priceg|blackhatworth|social-buttons|javod|guardlink|googlsucks).(com?|de|net|info|org)

(?:([^. ]+).)?(?:([^.]+).)?(theguardlan|best-seo-offer|buttons-for-your-website|buy-cheap-online|Get-Free-Traffic-Now|forum69|free-share-buttons|event-tracking|simple-share-buttons|pornhub-forum|rapidgator-porn).(com?|de|net|info|ga)

Wer Filter verwendet, muss beachten, dass damit nicht mehr zu sehen ist, wie viel Spam-Traffic auf die Seite kommt.

Update: Die eleganteste Lösung ist natürlich den Tag-Manager zu nutzen, um den Google Analytics Code einzubinden. Damit der ist GA-Code nicht mehr im Quelltext offen sichtbar und es kann gar kein Referral-Spam kommen – funktioniert natürlich nur, wenn Herr Vitaly die eigene Seite noch nicht in seiner Datenbank hat.

Kommentare

Hallo Tilmann,
danke für die Erwähnung bei den Filtermustern. Allerdings hat sich da auf unserer Seite (ist mittlerweile korrigiert) ein Fehler eingeschlichen: Streiche duckduckgo.

Duckduckgo ist eine gute und seriöse Suchmaschine und sollte natürlich nicht gefiltert werden. Wäre nett, wenn Du das noch im o.a. Blogartikel anpassen könntest.

Danke Dir.
Gruß
Gernot

Hallo Gernot,

danke für den schnellen Hinweis!

Gruß
Tilmann

Aber gerne doch 😉
Danke auch für den Segmentfilter.

Hi,

also ich denke, dass ausschließen hier nicht die richtige Lösung ist. Da muss man ständig alles erneuern. Bei einem GA Profil ganz gut. Bei 100te eher nervig.
Am besten eine eigene Datenansicht erstellen, wo nur der eigene Host eingeschlossen wird.

LG

Hi Tom,

du hast Recht, für Agenturen ist das natürlich ein erhöhter Arbeitsaufwand.

Nur den eigenen Hoster einzuschließen ist keine schlechte Idee, aber es gehen doch damit andere Traffic-Quellen verloren (z.B. youtube.com) ? Oder hab ich dich falsch verstanden?

Beste Grüße
Til


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

google commerce camp titelbild

Die SEO-Küche beim Google Commerce Camp 2021

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.04.2021

Zwei virtuelle Bühnen, zwei volle Tage zum Thema Google Nach dem großen Erfolg des ersten Google Commerce Camps letztes Jahr haben wir uns den 21.04. und den 22.04.21 natürlich ganz dick Kalender angestrichen. Auch dieses Jahr veranstaltet der Händlerbund eine Online-Konferenz ganz im Zeichen von Google und E-Commerce. Das Programm […]

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick März 2021

  • julia bartulovic
  • von Julia
  • 13.04.2021

Der März ist vorbei, und mit ihm auch schon das erste Drittel des Jahres! Auch im März hat sich viel in der Social-Media-Landschaft getan.

keyword-optionen google ads stagebild

Änderungen der Keyword-Optionen bei Google Ads

  • ulrike schmalfuss
  • von Ulrike
  • 09.04.2021

Welche Änderungen im Punkt “Modifizierer für weitgehend passende Keywords” gemacht wurden, erfahrt Ihr bei uns im Blog.

facebook shops titelbild

Facebook Shops erklärt

  • Leonard
  • von Leonard Reska
  • 06.04.2021

“Meine Zielgruppe ist auf Facebook und Instagram, mein Verkauf läuft über meine Website.” Dieser Satz ist zurzeit wohl gang und gäbe. Mit der Einführung von Facebook Shops könnte diese Art des Online-Shoppings demnächst Geschichte sein. Mittlerweile ist Werbung auf Social Media, neben den Google Ads, die am meisten etablierte Marketing-Lösung, […]

bilder optimieren vergleich

Website Bilder optimieren und komprimieren

  • katja pohlers
  • von Katja Pohlers
  • 25.03.2021

Bilder optimieren und komprimieren: Darauf solltet Ihr achten Bilder spielen bei der Erstellung von Websites eine besonders wichtige Rolle. Oft sagt ein Bild mehr als viele Worte, daher sollten visuelle Inhalte nie vernachlässigt werden. Zu viele Bilder, falsche Dateiformate oder zu große Bilder können sich jedoch auch negativ auf die […]

google tipps video seo

Google gibt Tipps für Video-SEO

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 18.03.2021

Videos werden als Content-Format immer wichtiger. Umso wichtiger ist es, dass die eigenen Videoinhalte auch gefunden werden.