Skip to main content

Typische SEO Fehler OnPage und OnSite – Teil 2

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Wie angekündigt, gibt es hier die Fortsetzung der häufigsten Anfängerfehler im technischen SEO und OnPage SEO.

Eine langweilig oder schlecht gestaltete 404-Fehler Seite

Wieso ist das schlecht?

404-Fehlerseiten kommen in den besten Familien Webseiten vor. Und führen ohne Optimierung fast sicher zu einem Absprung. Davon abgesehen, dass man regelmäßig in seinen Webmaster Tools Fehler suchen sollte und besonders wichtige 404-Fehler per 301 umleiten muss (bspw., wenn eine Kategorie eingestampft wurde oder ein CMS-Update eine URL zerschossen hat), sollte man auch der Gestaltung der 404-Seite Beachtung schenken.

Was kann man dagegen tun?

– Eine packende Fehlermeldung.

Der Satz „Diese Seite wurde nicht gefunden“, ist unpersönlich und kann ein negatives Bild hinterlassen. „Uups, da ist wohl was falsch gelaufen“ oder ein einfaches „Das tut uns leid“, spricht den Nutzer an. Man kann aber auch seiner Phantasie freien Lauf lassen:

404_fehler
http://www.bluegg.co.uk/404

– Eine Suchfunktion

Eine deutlich sichtbare Suchfunktion ist für jede 404-Seite Pflicht. Damit wird der Nutzer angehalten, es noch einmal zu versuchen und so lässt sich (hoffentlich) ein Seitenausstieg verhindern.

– Einen Hinweis auf eine ähnliches Produkt, andere Produkte der Kategorie.

Mit anderen Worten: eine attraktive Navigationsmöglichkeit. Wenn mit mehreren Kategorien gearbeitet wird, lohnt es sich, auf Produkte der gleichen Kategorie zu verweisen. Ebenso sollte die Navigation so gut gestaltet werden, dass der Nutzer weiß, wo er ist und wie er zu einer anderen Navigationsebene kommen kann. Stichwort: Brotkrumen oder Silo-Navigation.

Eine der vielen Zusammenstellungen origineller und guter 404-Fehler Seiten findet man hier:

404 Error – Die schönsten Fehlerseiten

oder hier

33 brilliantly designed 404 error pages

Kein Responsive Design

Wieso ist das schlecht?

Der Anteil an Zugriffen von Smartphones oder Tablets auf Webseiten steigt von Jahr zu Jahr immer weiter an. Ein Ende ist nicht in Sicht. Erst vor kurzem hat Google einen eigenen Ranking-Algorithmus für mobile Webseiten (bzw. das Fehlen derselben) angekündigt. Wessen Seite nicht für mobile, internetfähige Geräte optimiert ist, verliert Traffic.

Was kann man dagegen tun?

Zuerst testet man seine Seite hier: Test auf Optimierung für Mobilgeräte

Bei diesem Ergebnis:

mobil_positiv

lehnt man sich zurück und kocht sich einen Kaffee. Bei diesem Ergebnis hingegen:

mobile_negativ

ändern Sie die von Google angegebenen Punkte oder besorgen sich ein neues Template (Jep, das ist die Seite der Europäischen Union, die vor kurzem eine Kartellklage gegen Google gestartet hat).

Ein schlechter Page-Speed

Wieso ist das schlecht?

Eine langsame Seite stört den Nutzer, führt zu höheren Absprungraten und ist ein negatives Ranking-Signal.

Was kann man dagegen tun?

Zuerst testet man seinen Page-Speed hier: PageSpeed Insights.

Sofern Google Probleme anzeigt, setzt man die vorgeschlagenen Tipps zur Verbesserung um. Zu den wohl einfachsten und schnellsten Möglichkeiten gehört das Aktivieren des Browser Caches und die Komprimierung von CSS, JS, HTML oder sonstigen Dateitypen. Beides lässt sich in der .htaccess recht einfach einrichten.

Für ca. 70% aller Server-Typen gilt dieser Code für die Komprimierung

<IfModule mod_deflate.c>
<FilesMatch “.(js|css|html|xml)$”>
SetOutputFilter DEFLATE
</FilesMatch>
</IfModule>

Und hier der Code für den Browser Cache wenn “mod_expires” auf dem Server aktiv ist:

<IfModule mod_expires.c>
ExpiresActive On
ExpiresDefault “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType text/html “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType image/gif “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType image/jpeg “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType image/png “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType text/css “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType text/javascript “access plus 1 month 1 week”
ExpiresByType application/x-javascript “access plus 1 month 1 days”
ExpiresByType text/xml “access plus 1 seconds”
</IfModule>

Falls “mod_headers” aktiv ist:

<IfModule mod_headers.c>
<FilesMatch “.(js|css)$”>
Header set Cache-Control “max-age=86400, public”
</FilesMatch>

<FilesMatch “.(gif|png|jpg|jpeg|pdf|ico)$”>
Header set Cache-Control “max-age=604800, public”
</FilesMatch>
</IfModule>

Und wer etwas tiefer in die Materie einsteigen will, findet hier etwas: Warum ein besserer Page Speed wichtig ist.

Vorschläge, welche Punkte im nächsten Blogbeitrag erörtert werden sollen, werden in den Kommentaren gerne entgegengenommen! 🙂

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]