Skip to main content

Immer gegen Ende des Jahres veröffentlich Facebook die meist diskutierten Themen der Plattform für das letzte Jahr. 2016 waren das in Deutschland die folgende Themen:

  • Präsidentschaftswahlen in den USA
  • Fußball-Europameisterschaft
  • Pokémon Go
  • Silvesterübergriffe in Köln
  • Attentate in Süddeutschland
  • Brexit-Votum
  • Flüchtlingskrise
  • Tod von David Bowie am 10. Januar
  • Tod von Bud Spencer am 27. Juni
  • Olympische Sommerspiele

Was sonst noch im Dezember in den sozialen Netzwerken passiert ist, erfahrt ihr wie immer hier in unserem Rückblick:

Facebook führt Elternportal ein

Um für mehr Sicherheit im Netz zu sorgen, hat Facebook mit dem 13.Dezember das Elternportal veröffentlicht: https://www.facebook.com/safety/parents

Dieses Portal soll vor allem Eltern unterstützen, ihren Kindern einen verantwortlichen Umgang mit dem sozialen Netzwerk beizubringen oder selbst mehr über Facebook zu erfahren. Beispiele dieser Tipps sind zum Beispiel:

  • Erkläre deinem Kind, dass online die gleichen Regeln gelten wie offline
  • Versuche, ein gutes Vorbild zu sein
  • Verknüpfe dich frühzeitig mit deinem Kind
  • Lass dir von deinen Kindern etwas beibringen

Des weiteren listet dieses Portal eine Liste an lokalen Ansprechpartnern für Fragen oder Probleme.

Facebook Messenger erhält neue Funktionen

Beim neuen Messenger Update dreht sich alles um die Kamera. Diese steht nun direkt in der Inbox zur Verfügung, wo ein Druck auf den Auslöser ein Bild schießt, längerer Druck hingegen ein Video aufnimmt. Zusätzlich eingeführt wurden 3D Masken und Spezialeffekte mit denen man, durch einfache Klicks, aufgenommene Bilder und Videos aufpeppen kann. Hier ein paar Weihnachtsbeispiele von Facebook:

Neue Funktionen für den Facebook Messenger

360° Live Videos auf Facebook

Wo andere Dienste gerade erst Live Videos oder 360° Videos vorstellen, legt Facebook noch einen drauf und kündigt 360° Live Videos an. Zwar vorerst nur für ausgewählte Seiten, aber Facebook plant dieses Feature in Zukunft weiter und weiter der Öffentlichkeit verfügbar zu machen.

Das erste 360° Live Video wurde von National Geographics am 13. Dezember um 12:00 PT von der Mars Desert Research Station aus Utah übertragen.

Meilenstein: 600 Millionen Nutzer auf Instagram

Nicht nur, dass Instagram mit 600 Millionen Benutzern eines der größten Sozialen Netzwerke ist, es ist auch stetig am Wachsen. 100 Millionen Benutzer sind alleine in den letzten 6 Monaten dazu gestoßen, was vermutlich auch an den regelmäßigen Updates und der Einführung vieler neuer Features liegen dürfte.

Instagram nun auch mit Lesezeichen

Seit dem 14. Dezember gibt’s nun unter jedem Instagram Post ein Lesezeichen Symbol. Wie aus anderen Apps und Browsern gewohnt, kann man sich damit nun Posts für später vormerken oder diesen zu seinen Favoriten erklären.

Gespeicherte Beiträge auf Instagram

Alle Lesezeichen finden sich dann in einer eigenen Liste, die man dann später gemütlich durchstöbern kann.

Instagram Live Videos und zeitlich begrenze Inhalte

In Instagram: Stories ist es nun seit Ende November möglich, Live Videos zu streamen. Dazu reicht es einfach in der Kamera nach rechts zu swipen und den Button „Start Live Video“ zu drücken. Freunde erhalten dann eine Benachrichtigung, dass man gerade streamt und es wird zusätzlich noch im Profilbild angezeigt.

Zusätzlich wurden zeitlich begrenzte Inhalte in Instagram: Direct eingeführt. Ähnlich wie bei Snapchat kann man nun Bilder & Videos verschicken, die sich von selbst nach einer gewissen Frist löschen. Das Spannende ist, dass man sogar sieht, welche Freunde von diesen Inhalten einen Screenshot geschossen haben, daher ist dieses Feature eine gute Wahl für das eine oder andere peinliche Selfie.

Twitter Live-Stream Update

Zeitgleich mit Instagram veröffentlicht auch Twitter ein Update, um den Usern das Live- Übertragen von Videos über Periscope zu ermöglichen. Um ein Live Video zu starten, reicht es aus, einfach einen neuen Tweet zu erstellen und dann auf „LIVE“ zu tappen. Dort kann man ein kurzes Preview sehen und sobald man den Record Button drückt, geht es auch schon los.

Twitter: Was war los in 2016?

Wie auch Facebook veröffentlichte Twitter die relevantesten Trends in 2016. Die wichtigsten Hashtags waren:

  • #Rio2016
  • #Euro2016
  • #Election2016
  • #Brexit
  • #Trump
  • #RIP (Nach dem Tod des Sängers Prince)
  • #BlackLivesMatter
  • #Oscars
  • #GameOfThrones
  • #PokemonGo
  • #Mannequinchallenge

Neu auf Pinterest: „Showcase“ für Unternehmen

Ist man als Unternehmen auf Pinterest, kann man von dem neuen „Showcase“ Feature gebrauch machen, um einen neuen Look mit Focus auf die eigenen Produkte zu erhalten. Diese werden dann angezeigt, wenn User von einem externen Link (wie zum Beispiel die eigene Website oder durch den Newsletter) auf die Pinterest Unternehmensseite geleitet werden. Dort erhalten die User dann direkt die vom Unternehmer ausgewählten Pins präsentiert. Insgesamt können bis zu 5 verschiedene Schaufenster angelegt werden, die den Nutzern in Form einer Slideshow präsentiert werden.

Pinterest Schaufenster

Das Showcase Feature ist ideal, um neue User anzulocken und Ihnen mit den besten Pins zu zeigen, warum diese dem Unternehmen folgen sollten.

Snapchat führt Gruppen ein

Auf Snapchat ist es jetzt möglich, mit bis zu 16 anderen Teilnehmer in Gruppen gleichzeitig zu chatten. Wie bei normalen Chats wird auch hier nach 24 Stunden der Beitrag gelöscht und Snaps können 1x von jedem Mitglied in der Gruppe geöffnet werden. Durch einfaches Tappen auf Personen in der Gruppe kann auch leicht ein 1:1 Chat erstellt werden. Durch Swipen kann man dann zwischen dem 1:1 Chat und der Gruppe schnell hin und her wechseln.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*