Skip to main content

Safe Browsing Site Status Tool -ausführlichere Informationen durch neues Update

  • oliver lindner


PDF herunterladen

Sicherheit beim Surfen erhält einen immer höheren Stellenwert und so stellte Google 2016 das Safe Browsing Site Status-Tool zur Verfügung. Ein praktisches Tool, das den Nutzer potenziell gefährliche Websites in Form eines roten Warnbildschirms anzeigt. Eine praktische Funktion, die das Risiko, Malware oder Trojaner über täuschend echt aussehende Update-Aufforderungen oder Play-Buttons, downzuloaden, reduziert. Zusätzlich warnt das Tool vor Seiten, die ohne Wissen des Betreibers gehackt oder manipuliert wurden.

Zusätzliche Informationen zur Warnung

Möchte ein Benutzer gezielt die Sicherheit einer Website prüfen, gibt er die URL in die Suchfunktion ein und erhält umgehend die Information zum Website-Status. Diese basiert immer auf den Ergebnissen des zuletzt durchgeführten Crawls. Ist die Site sicher, informiert Google, dass keine schädlichen Inhalte gefunden wurden. Bei unsicheren Seiten erscheint der rot markierte Warnbildschirm mit entsprechenden Informationen. Genau an dieser Stelle nahm Google nun eine wichtige Überarbeitung vor.

Leichter verständlich – auch für weniger versierte Nutzer

Vorrangig ging es um ein Höchstmaß an Verständlichkeit der Informationen, um auch weniger versierte Internetznutzer nicht vom Durchlesen abzuschrecken. Für diesen Zweck sind nun die technischen Hinweise im Dashboard zu finden. Eine zusätzliche Neuerung ist eine Warnung in den Suchergebnissen mit einem Link zum Safe Browsing Tool. Klickt der Nutzer diesen Link an, findet er ausführliche Informationen, warum die Website als unsicher gilt. Betreiber oder Webmaster einer unsicheren Seite erhalten über die Search Console und den Transparency Report zusätzliche Hinweise und Hilfen.

Nachvollziehbarkeit vereinfacht

Die Intuition von Google liegt einerseits in der vereinfachten Nachvollziehbarkeit für den Nutzer, warum der Besuch dieser Website zum aktuellen Zeitpunkt nicht empfohlen wird. Andererseits erhalten Webmaster respektive die Betreiber von Websites zusätzliche Unterstützung bei der Kontrolle ihrer Seiten auf Sicherheit.

Bild: 125096179 – Concept is data security . Shield on Computer Desktop or Labtop © Aoodstocker

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]