Skip to main content

REDI TECH TALK mit Aya Jaff: Unser Projektmanagement war dabei

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

“All roads lead to Rome Tech – How to start in the tech economy no matter what you do today.”

Am 13. November lud die ReDi Tech School ins Google Office München, um dort einem der bedeutendsten Nachwuchstalente der deutschen Tech-Szene zuzuhören, wie man ganz ohne IT-Background in eben dieser durchstarten kann. Die 24-jährige Aya Jaff ist Programmiererin, Gründerin, Autorin und eine von den „Forbes 30 under 30“ – die Gelegenheit ein solches Vorbild live zu sehen lässt man sich natürlich nicht entgehen. Genau deshalb waren Anne, Steffi und Chanti aus unserem Projektmanagement Team vor Ort.

aya-jaff-redi-tech-school-muenchen-scaled

Bei Google angekommen, bekamen wir unsere Namensschilder und warteten noch einige Minuten an der Rezeption bis der Konferenzsaal „Isar Valley“ bereit war. Dort wurde der Vortrag von zwei ReDi School Vertreterinnen eröffnet, die das Mikrofon dann an Aya Jaff übergaben.

Probleme selbst lösen!

Der ursprüngliche Grund, der sie zum Programmieren und damit in die Tech-Welt gebracht hat, zieht sich bis heute wie ein roter Faden durch ihre Karriere: der Wunsch individuelle Probleme möglichst selbst zu lösen. Vom digitalen Stundenplan bis hin zum Hoch-geschwindigkeits-Hyperloop – ganz egal welche Größenordnung. Nach dem Motto „Tech is a tool, not a lifestyle“ soll man die Technik dazu nutzen diese Probleme zu lösen und sich nicht von Stereotypen der Tech-Industrie einschüchtern lassen. Bei der Problemfindung geht Aya Jaff nach dem Motto „Think Bigger!“ vor, um diese dann nach der „Divide and Conquer“-Strategie in kleinere Teilprobleme zu zerlegen, die man mit seinen eigenen Fähigkeiten lösen kann.

Und wenn nötig: Um Hilfe fragen

Aya Jaffs zweiter Grundsatz ist es, um Hilfe zu fragen, wenn man selbst nicht weiterkommt. Klingt simpel und logisch, ist aber nicht selbstverständlich. Hier sollte man sich auf „ungooglebare“ Fragen konzentrieren, um auch ernst genommen zu werden und die Aufmerksamkeit einflussreicher Personen zu erlangen. Viele ihrer eigenen Erfolge gründen auf Mithilfe anderer. Zu akzeptieren, dass man Dinge nicht weiß, sei wichtig, denn nur so kann man neugierig und wissbegierig bleiben und sich weiterentwickeln. Dieser Grundsatz geht Hand in Hand mit Aya Jaffs Plädoyer: „Technology is always changing and you have to change with it!“.

aya-jaff-muenchen-scaled-1

Fazit: Manche Fragen kann man nicht googeln, man muss auch selber wachsen

Als Projektmanager fanden wir den Vortrag sehr inspirierend, da uns solche “ungooglebaren” Fragen seitens der Kunden im täglichen Arbeitsablauf regelmäßig begegnen. Um eine professionelle Betreuung im sich schnell wandelnden Online-Marketing zu gewähren, ist es zukunftsorientiert, über den Tellerrand zu sehen und unkonventionelle Wege zur Problemlösung anzuwenden. Persönlich und kontinuierlich zu wachsen, parallel zum rapiden Wachstum der Technologie, war die wichtigste Erkenntnis aus Ayas Vortrag.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]