Skip to main content

Online-Marketing erhält immer höheren Stellenwert

  • oliver lindner


PDF herunterladen

Eine 2016 ausgewertete Studie zum Thema Online-Marketing belegt den immer höheren Stellenwert, den diese Form der Marketingaktivität erhält. Dies gilt für große Unternehmen gleichermaßen wie für kleinere Betriebe oder Freiberufler. Für die Studie “Referenzmarketing” von Trusted References wurden 350 Selbstständige, Freiberufler oder Geschäftsführer von Dienstleistungsunternehmen befragt.

KMU und Freelancer bewerten Zukunft des Online-Marketings hoch
Die Bedeutung von Online-Marketing wird von beiden Gruppen gleich hoch eingeschätzt, wobei die Befragten größerer Unternehmen mit ihrer positiven Einschätzung leicht vor den Freelancern liegt. Allgemein betrachtet prognostizieren mehr als 75 Prozent der befragten Unternehmen, dass die Bedeutung des Online-Marketings deutlich bis normal zunehmen wird. 24 Prozent sind der Meinung, dass der Stellenwert gleich bleibt. Nur 0,6 Prozent glauben an eine Abnahme. Daraus resultiert ein eindeutiger Verhaltenstrend in Richtung vermehrter und mit Sicherheit auch gezielter Aktivitäten im Online-Marketing.

Erfüllt kostenpflichtige Online-Werbung die Erwartung?
Ein ebenfalls wichtiger Punkt der Befragung war das Thema “kostenpflichtige Online-Werbung”. Dabei stellte sich heraus, dass die Mehrheit der Unternehmen diese Werbemaßnahme bereits mindestens einmal in Anspruch genommen hat. Die Auswertung der Ergebnisse kommt zu dem Schluss, dass bei einem großen Teil der Teilnehmer die Erwartungen voll oder teilweise erfüllt wurden. Mit 41 Prozent besonders hoch ist der Anteil der Freiberufler mit nicht erfüllten Erwartungen.

Unzufrieden mit Ergebnissen bezahlter Online-Werbung
Woran die hohe Nichterfüllungs-Rate vor allem im Freelancer-Bereich liegt, kann nur vermutet werden. Denn vor allem größere und mit dieser Form des Online-Marketings intensiver befasste Unternehmen setzen in den meisten Fällen eine Kombination mehrerer Maßnahmen und nutzen alle oder einen Großteil der verfügbaren Kanäle. Gleichzeitig stehen oft leistungsfähigere Werkzeuge zur allgemeinen Auswertung und Erfolgsmessung zur Verfügung. Freelancer nutzen bevorzugt die Kanäle Xing, LinkedIn und eine eigene Website ohne Erfolgskontrollen.

Stellenwert ist hoch – Erfolg muss gezielt generiert werden
Obwohl in vielen Unternehmen der Stellenwert des Online Marktings kontinuierlich steigt, wird ihm in der Realität noch nicht die Bedeutung zugemessen, die angebracht wäre. Ein wichtiger Punkt ist die Abstimmung der einzelnen Maßnahmen und eine Kombination aus Content-, E-Mail- und Suchmaschinenmarketing, Display Advertising sowie der Nutzung aller verfügbaren Kanäle. Oft ist es sogar sinnvoll, das Online-Marketing mit anderen Marketingmaßnahmen zu kombinieren. Unverzichtbar ist die Erfolgsmessung durch Web-Analytics und Controlling, um rechtzeitig agieren zu können.

Bild: 118213211 – Office Business Startup Success Wokring Workplace Concept © Rawpixel.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]