Skip to main content

Neuste Entwicklungen bei Google Ads und Analytics

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

In der großen weiten Google Ads Welt hat sich wieder einiges getan. Es ist noch gar nicht lange her, dass die Google Ads Anzeigen auf der rechten Spalte gestrichen wurden. Da ging es bereits schon mit den ersten Veränderungen los und es geht Stück für Stück weiter …

Hauptgrund für die neuen Entwicklungen ist, dass es vermehrt Google Suchanfragen über mobile Endgeräte gibt. Aufgrund dessen standen die Entwickler in der Pflicht, diverse Anpassungen vorzunehmen, so Sridhar Ramaswamy, Senior Vice President, Ads and Commerce. Diese Entwicklungen werden allerdings erst in ein paar Monaten ausgerollt und befinden sich zum Teil noch in der Testphase.

Einen Ausschnitt der wichtigsten Änderungen bei Google Ads und Analytics möchte ich euch kurz zusammenfassen:

1. Platzerweiterung für Headlines

Advertiser erhalten zukünftig mehr Platz für Anzeigeninformationen indem 2 Headlines mit je 30 Zeichen zur Verfügung stehen. Aktuell gibt es 1 Headline mit 25 Zeichen. Vorteil liegt zum einen darin, dass die Anzeigenüberschrift präsenter wird, die Zielgruppen genauer informiert werden und somit effektiver erreicht werden können.

2. Platzerweiterung für Anzeigenbeschreibung

Google Ads Anzeigen mit knapper Informationsbeschreibung führen dazu, dass der Kunde nicht aussagekräftig über ein bestimmtes Produkt informiert wird. Der Beschreibungstext wird zukünftig von 35 auf 80 Zeichen hochgesetzt. Aufgrund der Erweiterung der Zeichen haben die Advertiser die Möglichkeit ausführlicher das Produkt zu beschreiben. Die Nutzer können sich nun innerhalb der Serps der Google Ads besser vorab informieren und erfahren was „hinter“ der Anzeige steckt.

3. Display URL

Die Nutzer sehen in der Anzeige die URL, die für den User innerhalb der Anzeige sichtbar ist. Beim Klick darauf findet eine Weiterleitung zur Zielseite statt. Bei Tipp- bzw. Rechtschreibfehlern in der URL wird zukünftig eine automatische Korrektur durchgeführt und korrekt weitergeleitet.

4. Display Ad

In den Display Ads sollen zukünftig individuell angepasste Formate eingebunden werden, d.h., dass Advertiser nur noch allgemeine Informationen wie Headline, Description, Bild und die entsprechende URL angeben müssen und Google übernimmt den Rest! 😉 Google erstellt im Anschluss responsive – für alle Geräte optimierte Werbeanzeigen.

5. Bidding

Auch das Bidding „Biet-Prozess“ wird zukünftig angepasst und flexibler gestaltet. Die Gebote können individuell angepasst werden, d.h. wo die Performance Daten wie Klickrate, Conversion Rate oder CPO auf Smartphones, Tablets oder Desktop-Computern besser sind, können dann dort Gebote erhöht werden.

6. Local Search Ads

Sogar auf Google Maps sollen zukünftig Anzeigen platziert werden. Bisher gab es die Möglichkeit, dass alle Unternehmen, die sich bei Google My Business für Locl SEO angemeldet haben, auch kostenfrei bei Google Maps ausgelesen wurden. Damit sich die Wettbewerber voneinander abheben können, können diese zukünftig kostenpflichtige Anzeigen schalten. Integriert sind dabei auch PromotedPins.

7. Neue Google Ads Benutzeroberfläche

Eine neue Benutzeroberfläche mit verschiedenen neuen Features wie z.B. die individuelle Suchfunktion bei Google Ads sind in Planung.

8. Analytics Suit

Eine vereinfachte Report-Erstellung für Analytics Suit ist bereits jetzt schon in der Testphase. Wann der tatsächliche Roll-out Prozess stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Wie wir sehen können, wird es nie langweilig in der großen weiten Welt von Google Ads und Analytics!

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]

Web Tracking Stagebild Matomo

Google Analytics vor dem Aus? Matomo als Alternative

  • michael magura
  • von Michael
  • 01.04.2022

Bedeutende Änderungen in der Web-Tracking-Welt mit weitreichenden Konsequenzen Die Online-Marketing-Welt ist derzeit in Aufruhr. Diverse Gerichtsentscheidungen verunsichern zuletzt insbesondere Website-Betreiber, die für die Auswertung der Nutzung ihrer Dienste auf Tracking-Tools wie Google Analytics setzen. So stellte bspw. die österreichische Datenschutzbehörde in einer Entscheidung vom 22.12.2021 fest, dass die Übermittlung personenbezogener […]