Skip to main content

Neuer Test: Twitter verdoppelt das Zeichenlimit

Kurzfassen und zum Punkt kommen – das 140 Zeichen Limit ist das Markenzeichen von Twitter. Und genau deshalb lieben eingefleischte Nutzer den Kurznachrichtendienst. Kein unnötiges Rumgeschwafel, keine Romane – auf Twitter kann man sich in kurzer Zeit einen schnellen Überblick zu einem Thema, Trend oder der aktuellen Nachrichtenlage verschaffen.

Doch damit soll nun Schluß sein. Das US Unternehmen verkündete am Dienstag, dass das Zeichenlimit im Rahmen eines Testprojektes erweitert wird. Denn viele Nutzer seien frustriert, ihre Gedanken in 140 Zeichen packen zu müssen. Teilnehmer des Tests können jetzt Tweets mit doppelt so vielen Zeichen verfassen. Ihren Ursprung hatte die Zeichenbeschränkung übrigens, da die Plattform zum Start auf Basis von SMS-Nachrichten aufgebaut war. Mit fortschreitender Technik war das Limit zwar schnell nicht mehr erforderlich, wurde aber zum Markenzeichen des Unternehmens.

Twitter Gründer Jack Dorsey erklärt die Entscheidung in einem der neuen XL-Tweets:

 

Während sich Twitter sicher ist, dass die Aufstockung des Zeichenlimits auf 280 Zeichen pro Tweet einen positiven Effekt auf die Plattform haben wird, sehen das viele Nutzer anders. Der #Zeichen ist bereis seit Tagen in den Twitter Trends. Hier eine kleine Auswahl der Nutzerreaktionen:

 

Die SEO Küche ist übrigens Mitglied der Testgruppe. Daher können wir bereits Tweets mit 280 Zeichen verfassen:

 

Wie Du siehst, wäre sogar noch etwas Platz gewesen. Vielleicht für Dich? Hier findest Du unsere aktuellen Stellenangebote ;-)

Wir sind gespannt, wie der Test verlaufen und ob das neue Zeichenlimit tatsächlich flächendeckend ausgerollt wird. Wie ist Eure Meinung zum Thema? Droht Twitter hier ein Identitätsverlust oder sind 280 Zeichen Tweets eine Bereicherung für die Plattform?



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Rene 9. Oktober 2017 um 16:36

Hallo Melanie,

tolle Zusammenfassung zum Thema Zeichenlimit bei Twitter. Ich begrüße diesen Schritt. Für mich waren diese 140 Zeichen immer ein Dorn im Auge. Sich kurz zu fassen finde ich generell sehr sinnvoll und es ist auch aus meiner Sicht eine Kunst einen komplexen Inhalt in wenige Zeichen zu packen. Die Erhöhung finde ich aber sinnvoll, da man es leider nicht immer mit 140 Zeichen schafft und oft wichtige Punkte verloren gehen. 280 Zeichen sind ja immer noch kurz. In ein paar Monaten wird sich wohl jeder dran gewöhnt haben und gar nicht mehr an 140 Zeichen zurück denken. Das war doch mit der SMS damals auch so. :-)

LG
René

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*