Skip to main content

Mehr Traffic mit einem 360Grad Rundgang für Ihr Geschäft

  • oliver lindner


PDF herunterladen

360Grad Rundgänge entwickeln sich seit einigen Jahren zu einem mehr und mehr genutzten Marketing-Instrument, sei es für Geschäftslokale, Restaurants, Immobilien-Exposées, für Museen oder Galerien. Potenzielle Kunden und Besucher werden dadurch in die Lage versetzt, vom heimischen Sofa und jedem anderen Ort der Welt aus virtuell in Showrooms einzutauchen und sich ohne persönliche Anwesenheit von Ihrem Ambiente und Angebot zu überzeugen.

Sie kennen solche Sätze wie “Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance” oder “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”. Genau so oft, wie diese Phrasen verwendet werden, so oft haben sie ihre Wahrheit bewiesen. Mit einem 360Grad Rundgang beherzigen Sie diese Aussagen und hinterlassen einen positiven und professionellen Eindruck Ihrer Räumlichkeiten, der auch im Gedächtnis haften bleibt.

Rund um die Uhr im Netz vertreten

Eine Panoramatour durch Ihr Geschäft ist auch deshalb ein effizientes und innovatives Tool für Ihr Marketing, weil Sie damit Ihre “Öffnungszeiten” auf 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erweitern können und nur einmal für die Erstellung investieren müssen. Durch die Integration auf Google Maps sind Sie noch besser sichtbar und erzielen mehr Traffic auf Ihrer Webseite. Auf Dauer holen Sie sich mit dieser Maßnahme auch mehr Kunden in Ihr Geschäft.

Dazu sollten Sie bedenken, dass Entscheidungen für den Besuch eines Shops, einer Bar oder eines Cafés häufig spontan getroffen werden und die Suche heutzutage meist über Google abläuft. Ein Eintrag bei Google MyBusiness, verbunden mit einer ansprechenden Panoramatour erhöht Ihre Chancen, dass die Suchenden sich für Sie entscheiden.

Noch mehr Reichweite erzielen Sie, wenn Sie die 360Grad Tour oder einzelne Panoramafotos in sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder YouTube veröffentlichen. Sie können durch die transparente Präsentation Ihres Unternehmens das Vertrauen Ihrer Kunden stärken und Ihr Image verbessern. Nach eventuellen Veränderungen in Ihren Räumlichkeiten lassen sich die Fotos jederzeit aktualisieren. Oder Sie schaffen individuelle Erweiterungen, indem Sie interaktive Elemente einbauen. Die Fotos lassen sich auch für andere Marketing-Aktivitäten nutzen, etwa für die Werbung in Printmedien, mit Flyern, Broschüren oder Plakaten.

Stechen Sie Ihre Mitbewerber aus!

Ihre Webseite und Ihr Profil auf Facebook & Co. werden durch einen 360Grad Rundgang deutlich aufgewertet. Dadurch heben sie sich von Internetpräsenzen Ihrer Mitbewerber, die eine solche Tour nicht anbieten, in einer für den Kunden angenehmen Weise ab. Hinzu kommt eine längere Verweildauer auf Ihrer Seite als auf Seiten der Konkurrenz, was sich längerfristig positiv auf Ihr Ranking in den Suchmaschinen auswirkt. Solche Vorteile im Wettbewerb sollten Sie nicht liegen lassen.

Das Kundenverhalten hat sich – nicht zuletzt wegen moderner, digitaler Medien und ihrer schnellen Verfügbarkeit auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone – in den letzten Jahren stark verändert. Über so manche Werbung und Marketingmaßnahme aus der Vergangenheit können heutige Konsumenten nur noch lachen. Der Kunde möchte, dass Unternehmen ihm mit ihrer Selbstdarstellung einen Mehrwert bieten und nicht einfach nur zu einem schnellen Kauf verleiten wollen.

Je mehr essentielle Informationen Sie aufbereiten und präsentieren – mit Fotos, Videoclips, Grafiken und guten, erklärenden Texten – desto eher wird das Interesse bei Ihrer Zielgruppe geweckt und gesteigert. Mit einem perfekten 360 Grad Rundgang verschaffen Sie den Nutzern eine realitätsnahe Vorschau auf Ihr Geschäft oder Ihre Gastronomie und können auch die emotionale Neugier und Bindung erhöhen. Mitbewerber, die solche Chancen nicht nutzen, werden mit Sicherheit nicht die gleiche Resonanz erzielen.

Lassen Sie Profis die Arbeit machen!

Voraussetzung ist, dass Ihre Panoramatour absolut professionell gestaltet und umgesetzt wurde. Deshalb sollten Sie für die Fotos und die Montage einen Fotografen oder eine Agentur beauftragen, die sich mit der Materie auskennen, die entsprechende Erfahrung mitbringen und bei Google Street View Trusted gelistet sind. Wenn ein Besucher Ihrer Webpräsenz den Eindruck gewinnt, dass der 360Grad Rundgang amateurhaft produziert wurde – und das passiert normalerweise sehr schnell – wird er gelangweilt, belustigt oder genervt wegklicken und sich eine andere Seite aussuchen, die ihn wirklich fesselt.

Fotografen und Agenturen mit einer Zertifizierung bei Google Street View Trusted liefern nicht nur perfekte optische Ergebnisse für Ihre Panoramatour, sondern sind auch perfekt geschult, um Ihren Brancheneintrag bei Google MyBusiness einzurichten und Sie bei der Verifizierung desselben zu unterstützen.

Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen und nutzen Sie das Marketing-Instrument eines 360Grad Rundgangs für Ihr Unternehmen. So präsentieren Sie sich rundum die Uhr im Internet und bieten Ihren (potenziellen) Kunden jederzeit die Möglichkeit, Ihre Geschäftsräume zu besuchen, sei es ein Shop, ein Gastronomiebetrieb, eine Arztpraxis, eine Rechtsanwaltskanzlei oder exklusive Werkstatt. Die einmalige Investition lohnt sich und wird langfristig zu Ihrem Erfolg beitragen.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]