Skip to main content

Longtail Keywords – wieso ist das geil?

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

48271148 Longtail Keywords sind in Zeiten von Hummingbird und der immer besser werdenden semantischen Suche das Mittel der Wahl für mehr Traffic und exaktere SEO Optimierung. Wieso eigentlich?

Los geht es mit einer Grafik von Rand Fishkin. Alter Hut, trotzdem empfehlenswerte Lektüre:

Long Tail Keywords!

Im „long tail“ wird der Umsatz gemacht. Es mag zwar toll sein, für einen Suchbegriff wie „Schuhe“ auf Platz 1 zu ranken. Aber: da wollen wir nicht hin. Wir wollen auf Platz 1 für das Keyword „schwarze italienische Anzugschuhe“. Wer „Schuhe“ eingibt, hat vermutlich noch keine genaue Vorstellung davon, welche Schuhe er will, sondern stöbert erst einmal, um sich für einen Schuhkauf zu inspirieren. Zwar ist es nicht schlecht, für „Schuhe“ auf den ersten Plätzen zu ranken – aber die Chance ist gering, dass der Nutzer bei mir kauft.

Nutzer informieren sich über ein Produkt, bevor sie es kaufen. Eben, indem sie das Keyword „Schuhe“ eingeben. Irgendwann wissen sie, was sie wollen und suchen nach „schwarze italienische Anzugschuhe“ – und dann wollen wir auf die ersten Plätze!

Schauen wir uns das genauer an: Suchvolumen

„Schuhe“ haben eine hohes Suchvolumen, aber eine geringe oder ungenaue Intention.

Long Tail KeywordsII

„Schwarze, italienische Anzugschuhe“ haben: gar kein Suchvolumen. Das bedeutet unter 10 Suchanfragen im Monat. Google ist da nicht so genau. Es gibt aber solche Suchanfragen. Und bei denen kann man sicher sein, das diese Nutzer eine sehr genaue Vorstellung und Intention haben.

Long Tail KeywordsIII

Und selbst wenn es wenig Suchvolumen gibt, ist es trotzdem gut, auf dieses Keyword zu optimieren, weil:

a) Es geht verdammt einfach!

und

b) Hummingbird: Denke in Themen!

Eine Optimierung auf ein solches Keyword stärkt alle anderen Keywords meiner Unterseiten mit. Mit Hummingbird ist Google einen Schritt weiter auf dem Weg des semantischen Netzes. Genauer gesagt geht es um Topoi (gr. “Ort”, “Platz”) oder Themen und nicht um Keywords. Dreht sich meine Seite um Schuhe (ich verkaufe Schuhe oder stelle alle möglichen Informationen über Schuhe bereit), sollte man Googles Hummingbird Datenbank nicht nur ein Keyword für die Indexierung seiner Seite vorschlagen, sondern möglichst viele. Wenn meine Keywords in Google Suggest auftauchen und ich gut mit diesen Suggest-Keywords ranke, kennt Google mein Topos. Siehe auch den recht guten Beitrag von Kate Morris bei MOZ: Stop Thinking Keywords, Think Topics

Man muss bedenken, „schwarze italienische anzugschuhe“ sind eine (1) Unterseite. Hat man 10 Unterseiten mit Keywords, deren Suchvolumen unter, sagen wir 100 ist, bekommt man immerhin <1000 Besucher, die exakt das suchen, was unsere jeweilige Seite liefert. Gleichzeitig stärkt man mit der Optimierung eines Longtail Keywords, alle anderen Keywords im “Platz” bzw. Themenfeld und man kann schneller mit neuen Keywords unseres Themas gut ranken. Es ist einfach effizienter, wenn man mit 100 Keywords ganz gut rankt, als mit einem Keyword ganz oben. Das eine Keyword mit hohem Suchvolumen, hier wäre es “Schuhe”, greift man an, wenn man eine breite Basis mit gut rankenden Keywords hat.

Return-Of-Investment: ROI

Ein theoretisches Beispiel für Google Ads:

Ein Longtailkeyword welches 100 Suchanfragen hat, kostet mich x. Ein normales Keyword mit 10.000 Suchanfragen kostet mich y.

Aus den 100x Suchanfragen werden 40 Käufer.

Aus den 10.000 y Suchanfragen werden 400 Käufer.

Verhältnis von Kosten 1 /Käufer 1 zu Kosten 2 /Käufer 2 liefert die Entscheidung.

Für SEO jenseits von Google Ads gilt die selbe Rechnung:

Was kostet es mich, mit „Schuhen“ auf Platz 1 zu ranken und wie viele Käufer bekomme ich dadurch?

Und wie viel kostet es mich, mit „schwarzen italienischen Anzugschuhen“ auf Platz 1 zu ranken und wie viele Käufer bekomme ich dadurch? Oder mit den ganzen anderen 100+ Longtail Keywords, die ich durch Suggest, Ubersuggest o.ä. bekomme? Kurz: Keyword n / Käufer n.

Ich wette: Unter dem Strich rechnet es sich, auf viele Longtail Keywords zu setzen, als nur auf ein oder zwei “mächtige” Keywords.

Kommentare

Harry Berthold

Hallo,
ich befinde mich in einer etwas anderen Situation. Ich bin Airbrushdesigner und biete Airbrushkurse und weitere künstlerische Leistungen an . Also keine Massenprodukte.
Beste Grüße Harry


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]