Skip to main content

Influencer Marketing – die neue Disziplin des Online-Marketings

  • Geschrieben von Oliver Lindner am 13.04.2017

PDF herunterladen

Während Influencer Marketing in den USA als “King of Content” gilt, steckt diese Disziplin des Online-Marketings in Deutschland eher noch in den Kinderschuhen. Dabei profitieren Unternehmen jeder Couleur von dieser speziellen Online-Marketing-Strategie, die auf den Einfluss von Meinungsmachern und Multiplikatoren setzt.

Wie funktioniert Influencer Marketing?

Das Ziel des Influencer Marketings ist es, wichtige Meinungsmacher der Online-Welt für sich als Markenbotschafter zu gewinnen. Denn diese besitzen das Vertrauen der potenziellen Kunden und sind dazu in der Lage, Entscheidungsprozesse positiv zu beeinflussen. Argumente, die für den Einsatz dieser wichtigen Meinungsmacher sprechen, sind eine Erhöhung der Reichweite des eigenen Unternehmens, positive Imagebildung und eine bessere Wahrnehmung der eigenen Marke durch die Zielgruppe. Denn durch die hohe Anerkennung dieser Meinungsmacher innerhalb der Community sind dessen Fans wesentlich empfänglicher für die dargestellte Marke oder das Produkt.

So identifizieren Sie die richtigen Meinungsmachern

Laut einer Studie der Hochschule Macromedia gilt jeder elfte Deutsche, der in den Social Media aktiv ist, als “Meinungsmacher”. Kennzeichnend für diese Menschen ist, dass ihre Beiträge die Meinungsbilder innerhalb der Social Media nachhaltig prägen. Daraus resultiert eine gewaltige Anzahl an Influencern, die Unternehmen theoretisch zur Verfügung steht. Sie müssen diese nur, passend zu den eigenen Zielen, identifizieren.

An erster Stelle stehen laut Studien aktive Blogger mit einer großen Anzahl von Stammlesern, die Blogs teilen und linken. Dies liegt vor daran, dass Blogger Erlebnisse und Erfahrungen in Form von Geschichten präsentieren, die zum Teil starken Empfehlungscharakter aufweisen. Dadurch erhalten die darin erwähnten Marken oder Produkte Glaubwürdigkeit und Authentizität.

Neben den Bloggern nehmen Social Media Influencer eine wichtige Position ein. Sie üben ihren Einfluss auf Facebook, Twitter, Instagram oder über YouTube aus. Kennzeichnend für diese Nutzer sind zahlreiche Follower und eine hervorragende Resonanz auf ihre Beiträge. Die dritte Gruppe sind journalistisch tätige Personen, die als Blogger und in den Social Media aktiv sind. Durch ihre berufliche Basis verleihen ihnen die Nutzer einen Expertenstatus

Durch das Vermischen verschiedenster Interessen ist die Welt der Influencer äußerst komplex und erfordert im Rahmen des Entscheidungsprozesses eine sehr genaue Identifizierung des Meinungsmachers für das eigene Unternehmen.

Influencer Marketing als wichtiges Element der Unternehmenskommunikation

Die Mediennutzer werden immer anspruchsvoller und emanzipierter und in vielen Fällen funktionieren die klassischen Werbebotschaften nur mehr sehr eingeschränkt. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Wahrnehmung, sondern um durch Statistiken belegte Fakten.

  • 70 % setzen in Online-Bewertungen mehr Vertrauen als in Werbeaussagen.
  • 92 % vertrauen Empfehlungen persönlich nicht bekannter Menschen.

Zahlen, die belegen, wie wichtig die Meinung aus dem Netz ist und wie wichtig Influencer Marketing für die Unternehmenskommunikation ist.

Bild: 122058573 – Influencer Marketing © bounlow-pic

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]