Skip to main content

Seit einiger Zeit beobachten aufmerksame Internetsurfer unübersehbare Verschiebungen in den SERPS. Einerseits echt amüsante, andererseits ziemlich beunruhigende und fast richtig erschreckende Veränderungen in den Suchergebnissen von Google waren schon zu Beginn der vergangenen Woche festzustellen. Gewinner und Profiteure dieses offensichtlichen Google Updates, vor allem bei den meistgesuchten Keywords, sind wohl die beliebtesten Brands und bekanntesten Marken sowie zahlreiche geschützte Begriffe.

Belegt wird dieses besonders überzeugend von den leicht nachvollziehbaren aktuellen Suchergebnissen für einige der zurzeit gängigsten Suchanfragen. Unter den jeweiligen Top 10 werden zum Beispiel positioniert:

– für „Bank“ – deutsche-bank.de, dkb.de und comdirect.de,
– für „Computer“ – alternate.de, acer.de und atelco.de,
– für „Drucker“ – epson.de, canon.de und brother.de,
– für „DSL“ – alice-dsl.de, 1und1.de, versatel.de und o2online.de,
– für „Handys“ – t-mobile.de, vodafone.de und o2online.de.

Die Markennamen-Liste kann beliebig ergänzt werden. Zudem ist statistisch belegt, dass jede zweite Suchanfrage mindestens einen bekannten Markennamen bzw. einen geschützten Begriff enthält. Mit den Augen des gewieften SEO Spezialisten gesehen, lassen die neuen Ergebnislisten die Schlussfolgerung ziehen: die nach dem neuen Google Algorithmus auf Topplätzen präsentierten Webseiten sind nicht mehr nach den ihm bekannten SEO Kriterien optimiert! Dass oft im title TAG sogar der Suchbegriff fehlt, spricht auch gegen dieses altbekannte Ranking Kriterium.

Ferner zeigen die neuen Ergebnislisten, dass der Slogan von Google „Content ist King“ nun mehr als je zuvor zählt! Wer also hochwertigen Content bietet, muss um seine Topplatzierung nicht bangen! Google will demnach dem Surfer genau die von ihm gesuchte Leistung und nicht die Angebote von den Vergleichsportalen der zahlreichen Affiliates präsentieren. Wer dennoch eben Vergleiche anstellen möchte, muss es Google im Klartext sagen, wie zum Beispiel „DSL Vergleich“ als Suchbegriff eingeben.

Ganz neu ist die Form, in der Google bei der Suche nach Infos über deutsche Städte die Ergebnisse darstellt. Neben dem Kartenausschnitt, der anhand der Bundessstrassen und Autobahnen die Lokalisierung der Stadt innerhalb Deutschlands ermöglicht, werden immer 6 Fotos positioniert. Gefolgt wird diese Darstellung von der Webseite der Stadt und der Wikipedia Infos.

Der Schlüssel zur Erklärung all dieser Veränderungen heißt „Caffeine“ (englisch für „Koffein“), der Codename von Googles neuen Highspeed Suchmaschine, deren Testphase am 11. August 2009 begann und am 10. November 2009 endete. Das Ziel dieses Updates, schneller zu werden, hat die Suchmaschine erreicht. Doch Google Caffeine hat nun auch neue Bewertungs- und Gewichtungskriterien, wodurch manche Links aussortiert werden.

Auf die genauen Auswirkungen von Googles Weihnachtsgeschenk Caffeine schon Anfang 2010 wartet die Internetgemeinschaft in Deutschland voller Spannung!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

SEO-Küche Telefon: 0800/473288-33
Email: info@seo-kueche.de
Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie das folgende Formular für eine kostenlose, unverbindliche Anfrage.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

NEWS

Email Adresse eingeben und nie wieder

spannende News aus der Welt

des Online-Marketing verpassen!

Alle News aus der

Online-Marketing-Welt

gibt es in unserem

Newsletter.

Ja, ich möchte den regelmässig erscheinenden Newsletter mit Informationen rund um die Produktpalette von SEO-Kueche.de erhalten. Dem Versand des Newsletters an meine Adresse kann ich jederzeit, z.B. per E-Mail oder Abmeldelink im Newsletter widersprechen.

IMMER AKTUELL INFORMIERT BLEIBEN!

VIELEN DANK