Skip to main content

Google Rückblick Mai 2016

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Der Monat Mai ist schon wieder zu Ende und es hat sich in diesem Monat wieder einiges getan. Zeit für einen Rückblick! Wir haben für euch die wichtigsten News rund um die Themen SEO und SEA zusammengefasst. Auf geht’s!

Intelligente Sprachsuche via Google Assistent

Google spricht ab jetzt mit den Anwendern! Man stelle eine Frage und Google antwortet. Aufgrund von Machine Learning und künstlicher Intelligenz ist es nun möglich, dass Google mehr als 1 Million Objekte und deren Beziehungen untereinander kennt und verknüpft. Und es kommen täglich mehr dazu.

Die neue Software „Google Assistent“ wurde so „trainiert“, das z.B. bei der Frage “Was läuft morgen im Kino?“ die Filme nach entsprechenden Vorlieben in der Nähe angezeigt werden. Sogar der Kartenbestellprozess kann über den Assistenten abgehandelt werden. Ähnliches funktioniert z.B. bei Essensbestellungen oder Standortabfragen via Google Maps. Der Google Assistent soll für alle Android Geräte verfügbar gemacht werden.

Google führt Rich Cards ein

Das Format der Rich Snippets hat sich weiterentwickelt und stellt ein neues Suchergebnisformat mit den sogenannten „Rich-Cards“ dar. Die Suchergebnisinhalte in der mobilen Ansicht werden damit noch visueller und ansprechender aufbereitet, welche auf der Grundlage von strukturierten markups basieren. Diese visuellen Formate helfen Anwendern genau das zu finden, was sie suchen.

Mit der neuen Karusseldarstellung wird das Durchsuchen von Informationen vereinfacht und das Benutzererlebnis gesteigert. Angezeigt werden außerdem noch Produktbewertungen. Mit den Rich Cards versuchen Werbetreibende die Anwender auf sich aufmerksam zu machen und für die entsprechende Seite zu gewinnen. Bis jetzt ist dies nur für die Kategorien Rezepte und Filme möglich. Dazu werden z.B. aussagekräftige Bilder zu Rezeptideen angezeigt.

© Google
© Google

Breitere Ergebnisspalte bei Google

Google experimentiert mit der Vergrößerung der Ergebnisspalten und stellt für SEO’s neue Optimierungsmöglichkeiten dar. Die Ergebnisspalte hat sich in der Desktop-Version von 500 auf 600 Pixel vergrößert. Auch bei der Description können nun 175 Zeichen für Textinhalte verwendet werden und beim Title werden bis bis zu 70 Zeichen angezeigt. Die mobilen Titles wurden auf ganze 78 Zeichen verlängert. Damit hat sich der Abstand zwischen der organischen Suche und der rechten Spalte etwas verkleinert.

Automatische Übersetzung in den SERPs

Ein neues Feature ist in der Suchzeile bei Google integriert worden. Es ist nicht mehr notwendig für die Übersetzung von Wörtern bestimmte Übersetzungsmaschinen wie z.B. leo.org, Google Übersetzer oder ähnliche zu verwenden. Google übersetzt nun automatisch ohne vorherige Eingabe des Wortes “übersetzen” ein nicht deutschsprachigen Wort in deutsch. Allerdings funktioniert die Übersetzung noch nicht bei allen Sprachen.

Übersetzung

Autocomplete Funktion beim Google Übersetzer

Google führt beim Google Übersetzer die Autocomplete Funktion ein. Bei Eingabe eines Buchstabens liefert Google meist benutzte Wörter oder bestimmte Phrasen. Auch Sprichwörter werden nicht mehr Wort wörtlich übersetzt sondern erhalten die tatsächliche Übersetzung in der jeweiligen Sprache. Angeboten wird dieses Feature für die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch.

Werbung in der Bildersuche

In der Bildersuche können nun Google Ads-Anzeigen geschaltet werden. Vorerst allerdings nur Shoppinganzeigen und auch nur für mobile Endgeräte. Eine weitere Möglichkeit für Händler ihre Produkte näher an ihre zukünftigen Kunden zu bringen.

Mobile First – Veränderungen bei Google Ads und Analytics

Ende des Monats wurden auf der Performance Summit die neusten Entwicklungen von Google Ads vorgestellt. Diese Entwicklungen werden allerdings erst Ende des Jahres ausgerollt.

  • Platzerweiterung für Headlines: 2 Headlines mit je 30 Zeichen
  • Platzerweiterung für Anzeigenbeschreibung: Hochsetzen des Beschreibungstextes von 35 auf 80 Zeichen
  • Display URL: Automatische Korrektur bei Tippfehlern
  • Display Ad: Google kreiert selbst Anzeige nach vorheriger Angabe von Headline, Description, Bild und URL
  • Bidding: individuelle Gebotsanpassung für jedes Gerät
  • Local Search Ads: Mehr Sichtbarkeit bei Google Maps für lokale Unternehmen durch Promoted Pins
  • Neue Google Ads Benutzeroberfläche: Integration neuer Features in der Benutzeroberfläche
  • Analytics Suit: Vereinfachte Report-Erstellung

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]