Skip to main content

Die Zeiten, in denen intelligent gesetzte Keywords zu einer guten Positionierung innerhalb der Suchergebnisse führten, sind nun endgültig vorbei. Google setzt mit seinen Rankingfaktoren auf Webseiten mit Mehrwert. Die für Google korrekt erstellte Seite enthält für den Nutzer echten Mehrwert, ist schnell und regt dazu an, sich durch die angebotenen Inhalte zu bewegen, also Nutzer-Aktivität zu generieren.

Priorität der Keywords im Ranking stark reduziert
Oft entstehen rund um Keywords interessante Storys, die mit dem gesuchten Inhalt definitiv nichts zu tun haben. Der Nutzer klickt auf den vielversprechenden Link und wendet sich innerhalb von Sekunden enttäusch von der Seite ab. Ein fatales Ereignis für den Webseitenbetreiber. Diesem Umstand trägt Google Rechnung, indem es längere Inhalte mit umfassenden Informationen zum gesuchten Begriff bevorzugt. Dabei ist es von großer Bedeutung, dass die Inhalte nicht zu kompliziert dargestellt sind.

Links als wichtige On-page- und Off-page Faktoren
Links erhöhen die Verweildauer des Nutzers auf einer Website und die Chance, von Google als interessant eingestuft zu werden. Vor allem Webseiten mit viel Inhalt verfügen über ein qualitativ hochwertiges und intelligent aufgebautes Link-System, das den Nutzer mit vertiefenden Informationen zum Thema versorgt. Aber auch externe Verlinkungen empfiehlt Google. Vorausgesetzt, die Links sind von guter Qualität und die verweisenden Domains besitzen die nötige Autorität zum Thema der eigenen Webseite und sind als vertrauenswürdig eingestuft.

Genauso bedeutend für das Ranking ist die Aktualität einer Webseite. Veränderliche Informationen müssen kontinuierlich aktualisiert werden. Unveränderliche Inhalte werden in regelmäßigen Abständen gegen neu formulierten Content ausgetauscht.

Wie schnell die Inhalte einer Seite für den Nutzer verfügbar sind, beeinflusst das Ranking immer stärker. Dies gilt ebenfalls für die mobile Darstellung von Webseiten. Denn je länger die Ladezeit einer Seite ist, umso höher sind die Absprungraten. Allerdings befindet sich der Mobile First Index von Google aktuell noch in der Entwicklungs- und Testphase. Bis zum endgültigen Launch verstreicht noch ausreichend Zeit, wobei sich Google zu diesem Thema noch explizit äußern wird, um die Webmaster bei der Umstellung ausreichend zu unterstützen.

Interaktion gewinnt immer mehr an Bedeutung
Title und Metatitle sind hervorragende Instrumente, um Nutzer zum Besuch der Webseite zu animieren. Vorausgesetzt, sie halten ihr Versprechen und die Seite stellt die versprochenen Inhalte zur Verfügung. Ist dies nicht der Fall, verlassen Nutzer Seiten innerhalb kürzester Zeit. Eine Aktivität, die sich im Ranking wiederum negativ auswirkt. Denn Google bestraft diese Irreführung des Nutzers durch eine negative Bewertung. Dafür werden eine lange Verweildauer durch geschicktes Link-Building und eine erhöhte Interaktion in Form von internen Verlinkungen oder einer Kommentarfunktion belohnt.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*