Skip to main content

Ob bei Facebook, Instagram, Twitter oder Youtube, überall finden Sie das Zeichen #, das Hashtag bedeutet. Auch Google möchte sich in diese Reihe einfügen und spielt nun vereinzelt in Google Discover Hashtags ein, damit Nutzer Themenstränge nachverfolgen können.

Was ist Google Discover?

Google Discover ist die Weiterentwicklung des Google Feeds, über den sich Nutzer auf Android Tablets und Android Smartphones ausgewählte Themen anzeigen lassen können. Das können zum Beispiel Artikel, Videos oder sonstige Informationen sein, die auf die Interessen der Nutzer zugeschnitten sind. Allerdings sollte Discover nicht mit einem einfachen Newsfeed verwechselt werden. Inhalte in Discover können über die Search Console nachverfolgt werden. Zudem liegt laut Google ein besonderes Augenmerk auf dem Evergreen Content. Das sind Inhalte, die nicht unbedingt neu sind, aber die User interessieren könnten und die sie noch nicht gesehen haben.

Wie kann ich Google Discover anpassen?

Wenn Sie Google Discover so einrichten möchten, dass die angezeigten Inhalte Ihren Vorstellungen und Vorlieben entsprechen, können Sie das über die Einstellungen des Dienstes vornehmen. Dazu sollten Sie zuerst einmal sicherstellen, dass Ihre App- und Web-Aktivitäten eingeschaltet sind. Entsprechende Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in den Aktivitätseinstellungen.

Um Discover nun anschließend anzupassen, öffnen Sie die Google App. Tippen Sie auf “Mehr” in der Navigationsleiste und wählen im Menü “Discover anpassen” aus. Nun können Sie unter “Themen folgen” Themenbereiche einfügen, aus denen Sie Nachrichten erhalten möchten.

Sie können jedoch auch in der Übersicht direkt Änderungen an Discover vornehmen. Dazu tippen Sie einfach oben rechts auf einer Discoverkarte auf das Dreipunktsymbol. Dort wählen Sie aus, welches Thema Sie löschen möchten und welches Sie interessiert. Darüber hinaus lässt sich die Häufigkeit von Artikeln über das Steuersymbol auf den Karten anpassen.

Was ist ein Hashtag?

Unter Hashtag wird ein Schlagwort verstanden, das Nutzer mithilfe des Schriftzeichens Doppelkreuz # (auf Englisch “hash”) als potenziellen Suchbegriff markieren. “Tag” steht für Kennzeichen. Hashtags dienen vielen Nutzern als Themenfilter. Die mit # versehenen Schlagwörter wurden erstmals 2007 bei Twitter eingesetzt und etabliert. Heute werden sie auch von anderen Social Media Plattformen verwendet.

Hashtag-Test auf Google Discover

Zu Beginn war es in Google Discover möglich, dass sich Nutzer tiefer mit einem Thema beschäftigen konnten. Diese Möglichkeit hat Google allerdings entfernt. Jetzt schaut es so aus, als würde Google für Discover eine neue Möglichkeit testen, die den Nutzern erlaubt, bestimmten Themen intensiver zu folgen. Dazu werden von Google vereinzelt Hashtags eingespielt. SEO Consultant Glenn Gabe hatte bereits im August 2020 auf Twitter ein Beispiel geteilt, das eine Meldung von CNBC zeigt. Sie ist mit den Hashtags Kamala Harris und Joe Biden versehen.

Vielleicht gibt es nun mit den Hashtags auf Discover eine Möglichkeit, sich mit einem Thema tiefgründiger zu befassen. Jetzt heißt es aber, erst einmal abzuwarten, ob die Hashtags auf Discover auf breiter Ebene ausgespielt werden. Sinnvolle und praktische Erweiterungen sind die Hashtags in jeder Hinsicht, denn der aktuelle Trend ist ganz sicher: Es geht immer weiter in Richtung Personalisierung, die durch künstliche Intelligenz noch treffsicherer gestaltet werden soll. Dabei ist es das Ziel, für Nutzer interessanten Content zu liefern, noch bevor sie überhaupt danach suchen.

Titelbild: © Adobe Stock / Thaspol



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*