Skip to main content

Mit Google Ads durch die Corona-Krise – Best Practices

  • Geschrieben von Ulrike am 23.04.2020

PDF herunterladen

Unsere Tipps für die Anzeigen-Strategie während der Coronakrise

Die gegenwärtige Situation und derzeitigen Einschränkungen stellen viele Unternehmen und Firmen vor große Herausforderungen.

Daher haben wir einen kleinen Leitfaden zur Unterstützung erstellt, da auch Google durch die derzeitigen Einschränkungen nur verzögerte oder eingeschränkte Supportoptionen anbietet.

Mit diesen Tipps kann man abgelehnte Anzeigen gut vermeiden und seine laufenden Kampagnen optimieren.

Tipp 1: Keine Werbung bei gesundheitlichen Notlagen

Der wichtigste Fakt ist das Werbeverbot für gesundheitliche Notlagen. Werbetreibende dürfen aus der Corona-Krise keinen Profit schlagen. Auch Wörter mit doppelter Bedeutung wie „Schutz“, „Check-up“, „Prävention“ oder „Virus“ sollte derzeit vermieden werden.

Weiterhin sollte die Werbebotschaft genauer geprüft werden. Aktuell ist es wichtig zu wissen, ob es die Möglichkeit zur Lieferung oder Abholung gibt. Auch die voraussichtliche Lieferzeit, geänderte Geschäftszeiten, Kapazitäten, Verfügbarkeiten und Erreichbarkeit sind für die Nutzer relevante Informationen.

Tipp 2: Bilder prüfen

In Bezug auf Display- oder Videowerbung solltet Ihr Eure Banner, Bilder und Videos überprüfen. Bilder und Videos mit Zusammenkünften oder menschlichen Interaktionen sind derzeit eher unangebracht.

Um sich einen Überblick über die Marktbedingungen zu verschaffen, empfiehlt es sich, sich auf der Google Trends Website zu informieren. Diese gibt einen Einblick in die Gemütslage eurer Kunden und dem erwarteten verfügbaren Traffic.

Passt die Gebote und Ziele Eurer Werbekampagnen an und scheut Euch nicht, Kampagnen zu pausieren. Dies gilt besonders für Dienstleitungen oder Produkte, welche derzeit nicht oder nur stark eingeschränkt angeboten werden können.

Richtig auf die veränderte Nachfrage und Lage reagieren

Orientiert Ihr Euch an diesen Empfehlungen, wird Eure Werbebotschaft für den Kunden interessant und abgelehnte Anzeigen können vermieden werden.

Wenn Ihr den Nutzer aufgrund der aktuellen Beschränkungen nicht zufrieden stellen könnt, vermeidet Ihr mit einer Pausierung eventuelle negative Nutzererfahrungen.

Könnt Ihr Eure Produkte oder Dienstleistungen derzeit nur eingeschränkt oder gar nicht anbieten, ist es wichtig, dass Kunden auf der Website informiert werden. Hierfür solltet Ihr kein Werbebudget einsetzen. Optional gibt es andere Möglichkeiten, das Werbebudget zu nutzen. Gibt es aktuell vielleicht andere Bereiche, die jetzt stärker nachgefragt werden?

Es ist gerade nicht einfach die Nutzer vertrauenswürdig und zielgerichtet anzusprechen. So groß das Kaufinteresse bei den Einen ist, desto mehr müssen die aktiv Betroffenen sparen. Anpassung und Rücksicht sind nun sehr wichtig. Entweder gönnt Ihr Eurer Werbung eine Pause oder passen Eure Texte mit diesen kleinen Tipps an. Außerdem kann es gerade jetzt sinnvoll sein, an anderen Aspekten der eigenen Website zu arbeiten, um in der Zukunft besser aufgestellt zu sein.

Titelbild © dennizn / stock.adobe.com

Beitragsbild © dennizn / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

abmahnung online handel studie 2020

Mehrfach-Abmahnungen für Online-Händler häufiger: Die Abmahnstudie 2020

  • von Haendlerbund
  • 21.04.2021

Wer im Online-Handel aktiv ist, sollte darauf achten, rechtssicher zu handeln, denn sonst droht schnell eine Abmahnung.

google commerce camp titelbild

Die SEO-Küche beim Google Commerce Camp 2021

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.04.2021

Zwei virtuelle Bühnen, zwei volle Tage zum Thema Google Nach dem großen Erfolg des ersten Google Commerce Camps letztes Jahr haben wir uns den 21.04. und den 22.04.21 natürlich ganz dick Kalender angestrichen. Auch dieses Jahr veranstaltet der Händlerbund eine Online-Konferenz ganz im Zeichen von Google und E-Commerce. Das Programm […]

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick März 2021

  • julia bartulovic
  • von Julia
  • 13.04.2021

Der März ist vorbei, und mit ihm auch schon das erste Drittel des Jahres! Auch im März hat sich viel in der Social-Media-Landschaft getan.

keyword-optionen google ads stagebild

Änderungen der Keyword-Optionen bei Google Ads

  • ulrike schmalfuss
  • von Ulrike
  • 09.04.2021

Welche Änderungen im Punkt “Modifizierer für weitgehend passende Keywords” gemacht wurden, erfahrt Ihr bei uns im Blog.

facebook shops titelbild

Facebook Shops erklärt

  • Leonard
  • von Leonard Reska
  • 06.04.2021

“Meine Zielgruppe ist auf Facebook und Instagram, mein Verkauf läuft über meine Website.” Dieser Satz ist zurzeit wohl gang und gäbe. Mit der Einführung von Facebook Shops könnte diese Art des Online-Shoppings demnächst Geschichte sein. Mittlerweile ist Werbung auf Social Media, neben den Google Ads, die am meisten etablierte Marketing-Lösung, […]

bilder optimieren vergleich

Website Bilder optimieren und komprimieren

  • katja pohlers
  • von Katja Pohlers
  • 25.03.2021

Bilder optimieren und komprimieren: Darauf solltet Ihr achten Bilder spielen bei der Erstellung von Websites eine besonders wichtige Rolle. Oft sagt ein Bild mehr als viele Worte, daher sollten visuelle Inhalte nie vernachlässigt werden. Zu viele Bilder, falsche Dateiformate oder zu große Bilder können sich jedoch auch negativ auf die […]