Skip to main content

Facebook: Endlich schluss mit der Like-Bettelei!

  • Geschrieben von Melanie am 15.04.2014

PDF herunterladen

Genau wie google ändert Facebook hin und wieder seinen Newsfeed Algorithmus. Denn wer glaubt, er bekommt wirklich jeden Post von jedem Freund und jeder jemals geliketen Seite angezeigt, ist auf dem Holzweg. Facebook filtert die Informationen und zeigt jedem User nur das (in Facebooks Augen) für ihn Relevanteste an. Bemessen wird diese Relevanz unter anderem anhand der Interaktionen. Seiten oder Freunde mit denen man häufig interagiert –
z. B. in Form von Likes, Kommentaren oder durch das Teilen der Inhalte – werden im Newsfeed bevorzugt angezeigt.

Like-Baiting – das Betteln nach Interaktionen.

Kein Wunder also, dass das primäre Ziel vieler Unternehmen und Admins von Facebookseiten bisher möglichst viel Interaktion war – koste es was es wolle. Und wenn darunter die Qualität der Posts leidet, ist das halt so. Die Jagd nach Interaktion führte nicht selten zu regelrechten „Like-Betteleien“. Jeder kennt wohl diese Posts, in welchen Menschen irgendwelche Schilder in die Kamera halten auf denen Dinge wie „Wenn dieses Bild 1 Millionen Likes erhält, gibt unser Chef uns Karneval frei, erlaubt Mama uns eine Katze, gibt es nächste Woche 30% Rabatt…“ stehen. Lothar Matthäus drohte gar damit, bei Erreichen dieser Like-Marke wieder aktiv ins Fussballgeschehen einzugreifen und als Spieler auf den Platz zurück zu kehren.

Likebettelei2
Ein ziemlich makaberes Beispiel lieferte vor einiger Zeit auch die BILD mit diesem Posting:

Likebettelei

Laut einer Ankündigung von Facebook in der letzten Woche ist damit aber nun bald Schluss! Die neuste Newsfeed Algorithmus Optimierung hat nämlich genau solche Like-Betteleien – oder wie Facebook es nennt, „Like Baitings“ im Visier. Postings, in welchen die Nutzer aktiv zum “Gefällt mir”-Klicken, Teilen oder Kommentieren des Beitrages aufgefordert werden, haben zukünftig eine sehr viel niedrigere organische Reichweite.

Mir persönlich gefällt diese Änderung recht gut und sie war in meinen Augen längst überfällig. Als Seitenadmin muss man deswegen nun nicht in Panik verfallen und jegliche Call-to-Action Aufforderungen unterlassen. Denn Facebook straft sicherlich niemanden ab, der versucht, die Diskussionsrate auf der eigenen Seite in einem normalen Maß zu steigern. Es geht bei diesem Update hauptsächlich um solche Seiten, die wirklich regelmäßig mit derartigen Techniken arbeiten und den Usern ansonsten keinerlei Mehrwert oder Qualität bieten.

Frequently Circulated Content – immer wieder das Selbe.

Ebenfalls vom Algorithmus Update betroffen ist so genannter Frequently Circulated Content – also Postings, die immer und immer wieder irgendwo auftauchen. Ein Beispiel dafür sind die ganz besonders viralen Katzenvideos, die man bereits zig mal gesehen hat, die aber dennoch immer wieder im eigenen Newsfeed auftauchen, weil ein weiterer Freund diese geteilt oder kommentiert hat. Betroffen sind aber auch Seitenadministratoren, die alte Inhalte immer wieder neu posten. Auch solche Meldungen werden zukünftig weniger Reichweite erzielen. In ersten Tests hat sich laut Facebook durch diese Änderung die Anzahl der verborgenen News Feed Stories um 10 % reduziert.

Spammy Links

Und endlich geht Facebook auch gegen Spam Links vor! Auf den ersten Blick vermeintlich interessante Links, die dann aber auf reine Werbeseiten führen, haben zukünftig ebenfalls keine Chance mehr, große Reichweiten zu erzielen. Genau wie google möchte auch Facebook, dass der User auf der angeklickten Seite genau das findet, was er gesucht oder erwartet hat. Facebook hat hier erste Tests durchgeführt, in welchen durch die Entfernung der Spam Links im Newsfeed die Klickrate von hochwertigen Links um 5% gesteigert wurde. Also gute Nachrichten für Seitenadministratoren, die sich Gedanken um Ihre Postings machen, wirkliche Konzepte erstellen und stets versuchen, den Usern einen gewissen Mehrwert und interessante Informationen zu liefern. Insgesamt sind alle 3 Punkte sehr sinnvolle Änderungen, die hoffentlich für einen qualitativ hochwertigeren Newsfeed sorgen.
Also: Bettelt bei Euren Fans nicht um Likes! Schafft stattdessen hochwertige Inhalte mit Mehrwert, die von den Usern gerne geteilt werden. Denn – um es mit den Worten unseres Chefs zu sagen:

Likebetteilei3

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

abmahnung online handel studie 2020

Mehrfach-Abmahnungen für Online-Händler häufiger: Die Abmahnstudie 2020

  • von Haendlerbund
  • 21.04.2021

Wer im Online-Handel aktiv ist, sollte darauf achten, rechtssicher zu handeln, denn sonst droht schnell eine Abmahnung.

google commerce camp titelbild

Die SEO-Küche beim Google Commerce Camp 2021

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.04.2021

Zwei virtuelle Bühnen, zwei volle Tage zum Thema Google Nach dem großen Erfolg des ersten Google Commerce Camps letztes Jahr haben wir uns den 21.04. und den 22.04.21 natürlich ganz dick Kalender angestrichen. Auch dieses Jahr veranstaltet der Händlerbund eine Online-Konferenz ganz im Zeichen von Google und E-Commerce. Das Programm […]

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick März 2021

  • julia bartulovic
  • von Julia
  • 13.04.2021

Der März ist vorbei, und mit ihm auch schon das erste Drittel des Jahres! Auch im März hat sich viel in der Social-Media-Landschaft getan.

keyword-optionen google ads stagebild

Änderungen der Keyword-Optionen bei Google Ads

  • ulrike schmalfuss
  • von Ulrike
  • 09.04.2021

Welche Änderungen im Punkt “Modifizierer für weitgehend passende Keywords” gemacht wurden, erfahrt Ihr bei uns im Blog.

facebook shops titelbild

Facebook Shops erklärt

  • Leonard
  • von Leonard Reska
  • 06.04.2021

“Meine Zielgruppe ist auf Facebook und Instagram, mein Verkauf läuft über meine Website.” Dieser Satz ist zurzeit wohl gang und gäbe. Mit der Einführung von Facebook Shops könnte diese Art des Online-Shoppings demnächst Geschichte sein. Mittlerweile ist Werbung auf Social Media, neben den Google Ads, die am meisten etablierte Marketing-Lösung, […]

bilder optimieren vergleich

Website Bilder optimieren und komprimieren

  • katja pohlers
  • von Katja Pohlers
  • 25.03.2021

Bilder optimieren und komprimieren: Darauf solltet Ihr achten Bilder spielen bei der Erstellung von Websites eine besonders wichtige Rolle. Oft sagt ein Bild mehr als viele Worte, daher sollten visuelle Inhalte nie vernachlässigt werden. Zu viele Bilder, falsche Dateiformate oder zu große Bilder können sich jedoch auch negativ auf die […]