Skip to main content

Facebook: Call-to-Action Buttons eingeführt

  • Geschrieben von Melanie am 13.02.2014

PDF herunterladen

Überall hört man, wie wichtig innerhalb von Marketingkampagnen der so genannte Call-to-Action ist. Darunter versteht man einen zentralen Handlungsaufruf an den Konsumenten. Egal ob in Button-Form auf der eigenen Webseite oder als Text in den Anzeigen bei google AdWords – eine klare Handlungsaufforderung wie zum Beispiel „jetzt kaufen“, „hier herunterladen“, „kostenlos registrieren“ oder „jetzt Infos anfordern“ steigert nachweislich die Klickrate. Wichtig dabei: der Call-to-Action muss für den User gut sichtbar sein und darf nicht irgendwo inmitten einer Werbebotschaft versteckt werden. Um es mit den Worten eines Kollegen zu sagen: „Kurz, prägnant, präzise“. Ein Call-to-Action muss eine klare Botschaft übermitteln, sich optisch vom Rest der Werbung oder der Webseite abheben und dem User quasi ins Auge stechen.

Auch auf Facebook ist es jetzt möglich, solche Call-to-Action-Buttons in die eigenen Postings zu integrieren. Verlinkt man ein neues Angebot, kann gleich eine Aufforderung zum Kauf in Form eines Call-to-Action Buttons ergänzt werden. Verfügbar ist dieses neue Feature bisher nur für Link Page Posts, also für Beiträge, die einen Link enthalten bzw. auf ein externes Angebot verweisen. Im Moment bietet Facebook die Auswahl zwischen 5 verschiedenen Handlungsaufforderungen:

„Jetzt kaufen“
„Mehr dazu“
„Registrieren“
„Jetzt buchen“
„Herunterladen“

Beispiel_Call-to-Action

Will man seinen Beitrag um einen Call-to-Action Button erweitern, muss man den Power Editor von Facebook nutzen. Dazu ruft man den Power Editor in Chrome unter https://www.facebook.com/ads/manage/powereditor auf. In der Ansicht „Seiten verwalten“ wählt man nun die entsprechende Facebookseite, für die das Posting erstellt werden soll und klickt auf „Beitrag erstellen“. Jetzt öffnet sich folgendes Pop-Up-Fenster:

Pop-Up

Nun einfach die URL eingeben, auf die der Beitrag verlinken soll, den Postingtext erstellen, eine passende Handlungsaufforderung auswählen, dem Link einen möglichst aussagekräftigen Titel verpassen, auf Wunsch noch ein passendes Bild hochladen, auf „Beitrag erstellen“ klicken – fertig. Der Power Editor bietet dem Nutzer eine Vorschau-Ansicht des neuen Postings. Sofern man damit zufrieden ist, einfach die Änderungen hochladen – ansonsten nochmal versuchen 😉

Die bisher verfügbaren Handlungsaufforderungen sind alle extrem abverkaufsorientiert und insbesondere für Online Shops, Reiseveranstalter und verschiedene Online Dienstleistungen interessant. Die genauen Auswirkungen auf die Klick- und Conversionrate bleiben abzuwarten.

Kommentare

Super Tipp, gerade für unseren Onlineshop.
Habe schon getestet, klappt sehr gut!
Vielen Dank!


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

about this result beispielbild titel

About this result – Neuerungen in den SERPs

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 30.07.2021

Mehr Transparenz bei Google dank erweiterter Suchergebnisse? Die Google Suchergebnisse (SERPs) ändern sich ständig. Mal werden mehr Informationen, mal weniger Elemente angezeigt. Anfang 2021 stellte Google die Funktion “about this result” vor, bei der man schon in den Suchergebnissen Informationen über die jeweilige Website abrufen konnte. Laut Google soll so […]

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]