Skip to main content

Du gehst online, ich habe aber nicht auf Dich gewartet!

  • Geschrieben von SEO-Küche am 11.11.2015

PDF herunterladen

Starker Partner für professionelles Onlinemarketing Lieber Unternehmer, liebes Startup,
meine Meinung klingt vielleicht hart, entspricht in den meisten Fällen aber der Realität: Die Konsumenten haben nicht auf Dich oder auf Dein Unternehmen gewartet!

In meiner derzeit 15 jährigen Laufbahn als Unternehmer im Internet habe ich viele Startups kommen und gehen gesehen. Ich habe vielen Unternehmern lieber dazu geraten, Sie mögen mit Ihrer Ehefrau einen Kurzurlaub geniessen, als dieses Marketingbudget im Internet verpuffen zu lassen. Wieso und was mich hier bewegt, in diesem Blogbeitrag:

Wirst Du gebraucht?

Hast Du Dich damit beschäftigt, ob es für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung eine Zielgruppe gibt? Nicht nur, weil Du Deine Idee gut findest, sehen das andere genauso! Recherchiere Deinen Markt und gestehe Dir ein, wenn Du nicht gebraucht wirst. Du bist schon offline mit Deinem Business erfolgreich – dann wirst Du auch gebraucht! Lies weiter…

Hast Du Knete?

Du bist neu in der Stadt (Internet), Du bist einer unter vielen, also ist Werbung angesagt! Nur weil Du ins Neuland kommst, kennt Dich hier nicht auch gleich jeder! Vergiss die Annahme, tausende von Leute verirren sich schon irgendwie auf Deine Webseite. Mach Dich schlau was für ein Budget Du für welche Kanäle benötigst! Hast Du diesen Punkt geklärt, lies weiter…

Wer sind Deine Mitbewerber?

Nicht, weil Du jetzt online gehst, bist Du der Geilste! Sind Deine Mitbewerber bekannte Marken, welche über jede Menge Holz (Marketingbudget) verfügen, oder aber Du bist in einem Markt unterwegs, welcher doch „klein“ / “regional“ ist, dann mach Dir unbedingt Gedanken über den nächsten Punkt…

Was zeichnet Dich aus?

Bist Du jemand, der den gefühlt tausendsten Onlineshop errichten möchte, für Schuhe, Uhren, oder bist Du der nächste Steuerberater? Du hast vielleicht erkannt, dass Dir das Budget fehlt und eine Mitbewerberdichte herrscht. Dann setze Dich hin und sag mir (Konsument) warum DU besser bist! Nicht immer ist billig gleich gut und schneller als Amazon-Prime lieferst Du auch nicht! Gedanken gemacht? Punkte gefunden? Weiterlesen…

Liebe, Leidenschaft, Zeit

Vergleiche Dein „Projekt“ mit einer Partnerschaft. Fehlt die Liebe, Leidenschaft und Zeit zerbricht sie vielleicht irgendwann. Zeigst Du mir als Konsument den gefühlt tausendsten Shop mit Standard-Template (die Dinger die immer gleich aussehen), fehlt mir die Liebe. Verschweigst Du mir, warum dieses Produkt toll ist (standardisierte Produktbeschreibungen) oder zeigst mir das Produkt nicht (fehlende oder hässliche Produktbilder), fehlt mir die Leidenschaft. Möchte ich Dich um 11:17 Uhr anrufen, möchte ich Dich erreichen! Sitzt Du hier vielleicht in der Schule oder betreibst dieses Projekt „nebenbei“, so hast Du keine Zeit! Kannst Du diese Punkte nicht annähernd zu 100% erfüllen, lass es! Ansonsten, weiterlesen…

Du brauchst ein Team

Hast Du bereits ein Unternehmen, welches Du nun im Internet platzieren möchtest, dann überspringe diesen Punkt!

Nicht jeder ist die „eierlegende Wollmilchsau“, das ist völlig in Ordnung. Machst Du Dein Projekt alleine, sei Dir bewusst, dass Du Knete brauchst. Denn Du wirst Dir viel Know-how zukaufen müssen! Viele Startups entstehen aber oftmals aus spontanen Ideen oder Freundschaften heraus, auch bei mir. Dann findet Eure Stärken und Schwächen. Drei Strategen und keiner der etwas umsetzt oder drei Handwerker ohne Strategen… Du weißt was ich meine! Nicht immer benötigt es ein großes Team. Natürlich ist ein Firmenanteil von 100% sicher verlockend, aber überlege Dir an dieser Stelle GANZ GENAU Deinen Weg…

Zwischenfazit

Hast Du genannte Punkte bis hierhin gewissenhaft bearbeitet und warst ehrlich zu Dir? Du konntest alles für Dich lösen? Glückwunsch! Vielen die „mal online gehen…“, fehlt schon diese Basis!

Wir wollen online gehen! Welche Basis?

Benötigst Du einen Onlineshop oder eine Webseite? Was nutzen Deine Wettbewerber? Vorweg: beides benötigt Know-how in der Erstellung und Wartung, ein Onlineshop bringt nur noch mehr Tücken mit sich! Verabschiede Dich vom Gedanken, nach der Erstellung wäre alles erledigt, denn dann fängt die Arbeit erst richtig an! Entscheide Dich daher für jemanden, der das Know-how mitbringt und für Dich da ist. Ich möchte an dieser Stelle nicht „die Nachbarsjungs“, welche nebenbei Webseiten bauen, schlecht reden. Wenn diese Person das Know-how mit sich bringt und im Ernstfall für Dich da ist, gute Wahl! Auch wir haben schon bei Projekten Geld in den Sand gesetzt, ein Einfamilienhaus wäre hier für uns beständiger gewesen. Doch auch ich bin nicht perfekt und kann Dir nur mit Erfahrung helfen! Zurück aber zum Thema…

Onlineshop: Bei einem Onlineshop geht es um Zahlungsanbieter, SSL Zertifikate, Hosting, gewünschte Darstellungen/Filter, Plugins, Versandanbieter, Versand-/Rechnungsabwicklung, Schnittstellen und und und. Jedes, ja JEDES (!!!) Shopsystem hat seine Vor- und Nachteile. Recherchiere im Internet, schließe Dich den Communitys (Foren) an, hol Dir Infos Infos Infos!

Webseite: Hier spricht man oft von CMS (Content Management System). Das heisst, Du möchtest vielleicht die Pflege selbst vornehmen. Informiere Dich über das System, mach Dir Gedanken was Du möchtest, schliesse Dich auch hier der Community an.

Egal ob Webseite oder Onlineshop: setze Dich damit auseinander! Wenn Du in eine Partnerschaft gehst, gefällt Dir die Optik, passt aber auch das Drumherum? Du gehst mit diesem System eine Partnerschaft ein, Du musst damit in Zukunft klarkommen!

Welcher Anbieter für Dein System?

Hast Du Dich auf 2-3 Systeme fokussiert, beginnt die Arbeit einen Anbieter für die Umsetzung zu finden. Hier wirst Du so handeln, wie Deine Kunden später auch! „Liebe, Leidenschaft, Zeit“… Frag die Community (Foren, Facebook-Gruppen, uvm.) Spricht Dich die Webseite des Anbieters an? Ein regionaler Anbieter kann Vorteile haben (muss aber nicht!). Wie steht es um seine Referenzen, gefallen Sie Dir? Findest Du Deine Ideen irgendwie wieder? Was ist mit der Unternehmensgröße und Struktur? Führe ein Beratungsgespräch. Ein ernsthafter Anbieter nimmt sich die Zeit für Dich und Deine Wünsche, er zeigt Dir seine Ideen und Lösungen. Er erstellt Dir ein ausführliches Angebot. Aber pass auf: die Leistungsbeschreibung sollte weitestgehend Deine Wünsche beinhalten, sonst kann es später teuer werden! Nicht immer ist billig gleich gut. Nicht gleich zuschlagen, denn vielleicht trifft der nächste Punkt auf Dich zu…

Du willst Onlinemarketing

Du weißt bereits um Deine Kanäle und Mitbewerber und Du möchtest für Dein entstehendes Projekt später auch werben? Dann empfehle ich Dir auch hier Dich bei der Suche nach einer Agentur in der Community zu informieren. Ist die Agentur auf einen Bereich spezialisiert oder deckt sie mehrere Bereiche ab? Wie steht es um Ansprechpartner, Vertragslaufzeiten, Vergütungsmodelle? Benötigst Du Content oder vielleicht Übersetzungen? Kann Dich diese Agentur bei Deinem Vorhaben schon im Vorfeld unterstützen? Gerade im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sollte die Agentur eng mit Deiner „Webdesign-Schmiede“ zusammenarbeiten! Wenn die Architektur passt, sollte es später keine strukturellen Änderungen geben, denn die kosten Dich auch Geld! Vielleicht lässt sich auch bereits im Vorfeld eine Fanbase in sozialen Netzwerken aufbauen?

Sei für Deine Schwiegereltern da

Stell Dir vor, Du lernst ein Ehepaar kennen, das Dir verspricht, Deinen Partner für`s Leben zu zeugen! Was würdest Du tun? Du würdest alle Deine Wünsche und Ideen mit einbringen, denn Du möchtest natürlich, dass es perfekt wird. Deine Schwiegereltern sind in diesem Fall Deine Dich betreuenden Agenturen. Sie „zeugen“ Dir Deinen Partner, den Du dann an die Hand nimmst und durchs Leben gehst! Wenn Sie davor oder dabei (ok, hör bitte mit dem Kopfkino auf, das muss jetzt nicht sein) Fragen haben, dann stelle Dich diesen und helfe Ihnen. Arbeite mit! Ich erlebte oftmals Auftraggeber, für die die Arbeit nach der Vertragsunterzeichnung erledigt war. Sie lassen Webseiten erstellen, geht es um Content (Bilder, Texte) läuft man diesen leider hinterher. Bei Hilfestellung zu Suchbegriffen bist DU der Experte, Fachchinesisch lieferst Du mit! Du kennst Deine Produkte, Deinen Markt, Deine potentiellen Kunden – also liefere ab! Auch wenn Du für Dich passende Anbieter hast: Sie werden Dich fordern und Du wirst mitarbeiten müssen!

Da ist Dein Traumpartner

Sofern Du Dich nicht mit Deiner Schwiegermutter verkracht hast, steht jetzt Deine Webseite oder Dein Shop in „Glanz und Gloria“ im Netz! Dein Schwiegervater hat sein Onlinemarketing-Know-how mit einfliessen lassen, Glückwunsch! Ihr musstet Hand in Hand arbeiten, Du stellst fest, dieses Internet funktioniert nicht auf Knopfdruck… Dahinter verbirgt sich tatsächlich Arbeit, Fleiss, Schweiss, Kopfschmerzen! An dieser Stelle weißt Du, dass die Arbeit dahinter einfach Geld kosten muss und bist hoffentlich zufrieden mit dem Ergebnis.

Hand in Hand in die Zukunft

Wie bereits geschrieben, geht die Arbeit an dieser Stelle weiter. Du wirst nun Erkenntnisse ernten, Du wirst diese Erfahrung in Dein Projekt mit einfliessen lassen, Du wirst Dich und Deinen „Partner“ verbessern. Du wirst mit Deinen Schwiegereltern neue Herausforderungen meistern. Der nächste Konsument wird Deine „Liebe, Leidenschaft und Zeit“ spüren. Wenn DAS passiert, hast Du viel richtig gemacht!

Fazit

Möchtest Du ohne „Liebe, Leidenschaft und Zeit“ Deine Zielgruppe im Internet mit einer Holzhütte langweilen, spar Dir die Zeit und das Geld für die Nägel und mach Dir damit einen warmen Abend vor dem Kamin!

Möchtest Du allerdings Deine glänzenden Schaufenster (welche Du offline vielleicht bereits besitzt) im Internet zeigen und auch hier Deine Professionalität ausstrahlen, Deine Liebe und Leidenschaft, so wünsche ich Dir vom ganzen Herzen „viel Erfolg!“

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

blog für onlineshop sinnvoll

Braucht ein Online Shop einen Blog?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.10.2021

Content ist King. Diesen Satz liest und hört man seit Jahren, wenn es um Erfolg im Online-Bereich geht. Gerade für Online Shops kann gutes Content Marketing den entscheidenden Unterschied ausmachen, um vor der Konkurrenz zu landen. Content Marketing ist mittlerweile für den E-Commerce Bereich so wichtig, dass schon von Content […]

online marketing weihnachten tipps

Das müssen SEOs für die Weihnachtszeit beachten

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 01.10.2021

Noch ist der Sommer nicht lange vorbei, doch als SEO denkt man immer einige Monate voraus. Schon jetzt lohnt es sich, für die Weihnachtszeit zu planen, denn traditionsgemäß werden in den letzten Wochen vor Jahresende im E-Commerce die besten Umsätze gemacht. Da viele Maßnahmen etwas Zeit benötigen, um ihre volle […]

produktbeschreibungen duplicate content google meinung

Das passiert, wenn Ihr Eure Produkttexte einfach vom Hersteller kopiert

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.09.2021

Viele Webseitenbetreiber stehen vor dem Problem, dass sie für viele Tausend Produkte in Ihren Onlineshops kaum für jedes einzelne Produkt eigene Produkttexte erstellen können. Oft werden dann die Produktbeschreibungen vom Hersteller übernommen, was jedoch zu Duplicate Content führen kann. Solche doppelten Inhalte will man in der Regel vermeiden, da diese […]

degut 2021 arena berlin

Die deGUT lädt ein – Wir sind dabei

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.09.2021

Mit vielen Seminaren, Workshops und Infos rund um Existenzgründung und Unternehmertum können sich Teilnehmer am 29. Und 30. Oktober bei den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen in der ARENA Berlin informieren und beraten lassen. Nach langer Zeit ohne Veranstaltungen ist die SEO-Küche auch wieder dabei und bietet Interessierten die Möglichkeit ins […]

linkmaskierung tipps tricks

Linkmaskierung – Arglistige Täuschung oder sinnvoll?

  • team female
  • von Annemarie D.
  • 15.09.2021

Wer bei Linkmaskierung an Masken denkt, hat schnell Bilder von bunten Karnevalsumzügen im Kopf, bei denen die Menschen in andere Rollen schlüpfen und sein können, wer sie sein wollen. Masken werden aber auch genutzt, wenn jemand nicht erkannt werden will. Das ist bei kriminellen Aktivitäten wie Einbrüchen und Banküberfällen oft […]

domain expired für links

Expired Domains: Potenziale und Gefahren für den Linkaufbau

  • team female
  • von Annemarie D.
  • 07.09.2021

Webseitenbetreiber und auch SEOs investieren nach wie vor viel Zeit in einen nachhaltigen und gesunden Linkaufbau. Kein Wundern, denn immer noch ist das Linkprofil ein wichtiger Rankingfaktor für Google. Die Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Links aufzubauen, sind nach wie vor enorm vielfältig und reichen von Branchenbuch-Links und Links in Foren über […]