Skip to main content

Der G20 Gipfel im Web

  • Geschrieben von Christoph am 10.07.2017

PDF herunterladen

Wie sich der G20 Gipfel bei Google, YouTube und Twitter entwickelte.

Der G20 Gipfel in Hamburg ist vorbei und damit wird auch das beherrschende Thema in den Medien der letzten Tage langsam wieder von anderen Themen verdrängt. Dank Smartphones und schneller mobiler Datenverbindungen gibt es bei derartigen Ereignissen mittlerweile schon live eine nie dagewesene Fülle von Bildern und Videos. Auch Google und die sozialen Medien hatte der Gipfel damit fest im Griff.

Laut Google Trends hatte der Suchbegriff G20 weltweit sein relatives Maximum an Suchanfragen am Freitag gegen 13 Uhr. Auch Abends, als die Krawalle ihren Höhepunkt erreichten, stieg das Interesse der Google-Sucher nach dem Nachmittag noch einmal an. Nur auf Deutschland beschränkt, erreichte das Interesse der Google-Nutzer in der Nacht zum Samstag gegen 1 Uhr seinen Höhepunkt. Natürlich war hier auch Hamburg am stärksten vertreten.

Der Suchbegriff G20 bei Google Trends weltweit.
Nur für Deutschland erkennt man klar das größte Interesse in der Nacht zum Samstag.

Wir können also feststellen, dass Nutzer live die Ereignisse mitverfolgen und sich auch zeitnah informieren.

Auch bei der Suche nach den einzelnen teilnehmenden Staatschefs keine Überraschung: Hier liegt Trump vor Putin, Merkel, Macron und Erdogan. Denn obwohl der amerikanische Präsident sich aus einigen Fragen ganz raushielt, scheint er für die Menschen am interessantesten.

Die Krawalle dominieren auch Google und YouTube

Für den Suchbegriff G20 Hamburg listet Google am Montag nach dem Gipfel über 37 Millionen Ergebnisse. Wenn es für einzelne Begriffe noch genauere Daten gibt, liefere ich sie hier natürlich nach. Hier und auch in anderen Medien fällt auf, dass die Krawalle das bestimmende Element bildeten und weniger die politischen Ergebnisse.

Bei YouTube findet man mehr als 83.000 Ergebnisse, auf vielen Aufnahmen hatte man hier das Gefühl, dass jeder Zweite Teilnehmer der Demonstrationen auch Aufnahmen mit dem Smartphone gemacht hat. So entstand eine ganz neue Qualität und auch Quantität der Berichterstattung. Auch die mittlerweile obligatorischen Selfies waren natürlich immer wieder zu sehen.

Bei YouTube dominieren Bilder der Krawallnacht.

Pressevertreter waren teilweise ganz ganz vorne im Geschehen dabei, um möglichst hautnah Eindrücke zu sammeln. Mittlerweile wurde von der Polizei Hamburg ein Upload-Portal zur Ermittlung von Straftätern eingerichtet, auf dem Original-Dateien hochgeladen werden können.

Auch bei Twitter lagen die Hashtags #G20, #G20HAM17 oder #NOG20 hoch im Kurs.

Die wichtigsten Hashtags des G20-Wochenendes.

Verfolgt man den Graph sieht man auch hier genau, wie die Nutzung des Hashtags #G20 stark zunimmt, sobald die Ereignisse sich zuspitzten. Die Polizei Hamburg nutzte Twitter selbst, um über die Lage aufzuklären, über Sperrungen zu berichten und auch teilweise, um das eigene Handeln zu erklären.

Auch bei Twitter sieht man, wie Anzahl der Tweets mit dem Hahstag #G20 an den Abenden am größten war.

Insgesamt kam alleine der Hashtag #G20 in 1,3 Millionen Tweets vor und erzielte dadurch eine theoretische Reichweite von 8,6 Milliarden.

Kommentare

Ullrich Bemmann

Don’t believe the hype… Zumindest sollte man mit Google Trends vorsichtig sein, wie diese Studie zeigt:
https://www.seo-united.de/blog/statistik/wie-verlaesslich-sind-google-trends-daten.htm


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]

internet bilder gehirnhaelfte

Kommunikation im Internet durch Fotografie und Bildgestaltung

  • nadja walger
  • von Nadja
  • 23.06.2021

Die Bedeutung von Bildern im Web Wir alle kennen das Sprichwort „One look is worth a thousand words.“ Der Londoner Fred R. Barnard veröffentlichte im Winter 1921 in einer Fachzeitschrift der Werbebranche eine Anzeige mit genau diesem Slogan. Diese Metapher bezieht sich darauf, dass selbst komplexe Themen mit einer Illustration […]