Skip to main content

Der Aktionstag im Social Media

Aktionstage im Social Media so setzt Du sie richtig ein!

Mit Aktionstagen zu mehr Inhalten für Social Media.

Über die großen Möglichkeiten und Potenziale sozialer Netzwerke für Unternehmen haben wir auf unserem Blog schon vielfältig berichtet. Ob Kundenservice, Mitarbeiterrecruiting oder Markenbildung – Jeder verfolgt seine eigenen Ziele mit einem Social Media Auftritt. Doch letztendlich zielen alle auf ein positives Image ab, ein persönliches, nahbares und sympathisches Abbild des Unternehmens dort wo die Nutzer sich aufhalten. Ob das jetzt Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn oder Xing ist.

 

Und dieses Potenzial entfaltet sich erst, wenn man die Schnelllebigkeit in den sozialen Netzwerken mitspielt. Beim anspruchsvollen Facebook Algorithmus kann nur mithalten, wer Ausdauer und Kontinuität zu seinen kreativen Ideen hinzufügt.

Ein Posting im Jahr bewirkt keinen positiven Imagetransfer – Wir wollen den Nutzern das Unternehmen oder eure Produkte immer wieder ins Gedächtnis rufen. Dafür brauchen wir regelmäßige Inhalte in verschiedenster Form, möglichst kreativ und auf die Zielgruppe zugeschnitten. Ein durchdachter Postingplan für jede Plattform ist also angesagt. Doch wer hat schon täglich News, Lustiges oder Interessantes zu berichten?

Was also tun, wenn einem beim besten Willen nicht mehr eigener Content einfallen will?

Der Aktionstag als Inspiration

Hier können die Aktionstage eine kleine Abhilfe schaffen. Das sind keine offiziellen Feiertage, obwohl auch diese natürlich immer ein guter Postinganlass sind, sondern sollen die Aufmerksamkeit spezifisch auf ein Thema lenken. Dabei gibt es unzählige Bereiche, von Naturschutz zu Personengruppen, Tieren oder allerlei kuriosen Dingen, ist fast alles mit einem Thementag abgedeckt. Perfekt also, um sich relevante Tage herauszupicken und mit kreativen Inhalten zu gestalten. So können vorgegebene Tage über kleine Kreativitätsflauten hinweg helfen und einen Postinganlass darstellen – wenn man weiß, wie man sie nutzt!

 

Ist es Zeit für einen Aktionstag? Der Kalender zeigt es!

Oft lohnt sich ein Blick in den Kalender.

Potenzielle Content-Ideen nutzen – aber richtig!

Sich die vielen Thementage zunutze zu machen, um Inspiration für Inhalte zu finden, ist völlig in Ordnung. Solange es bei der Inspiration bleibt und trotzdem noch eigener Content eingebaut wird. Ein Einfaches „Heute ist der Tag des…“ wird keinen Leser von eurem Post begeistern. Nutzt die Aktionstage viel mehr als Anstoß um beispielsweise ein Thema in eurer Branche oder ein Benefit eurer Firma herauszustellen. Einige Beispiele für die Nutzung von Thementagen folgen gleich noch. Vorher gibt es noch 5 essenzielle Fragen, die ihr euch vor der Verwendung von Aktionstagen stellen solltet.

 

1. Was steckt hinter dem Aktionstag?

Bevor ihr euch auf einen vermeintlich passenden Tag stürzt, solltet ihr unbedingt etwas Recherche betreiben. Stimmt überhaupt das Datum und wer hat diesen Thementag ins Leben gerufen? Vielleicht steckt ein ernstes oder trauriges Thema hinter dem Anlass und ihr solltet dementsprechend nicht geschmacklos agieren.

2. Was ist der Mehrwert meines Posts?

Macht euch vorerst, wie bei jedem Posting klar, was ihr den Nutzern mitteilen möchtet. Könnt ihr eigenen Inhalt zu dem Thema kreieren? Was ist die Aussage/der Mehrwert hinter dem Posting? Irgendein Beitrag, nur damit gepostet wird, hat meist nicht den gewünschten Effekt und wird eher als Spam oder nervig empfunden.

 

3. Wie wirkt mein Posting? (Könnte es auch negativ aufgenommen werden?)

Achtet darauf, auch bei spaßigen Themen, ein gewisses Maß an Seriosität zu wahren. Das hängt natürlich auch von eurem persönlichen Bereich ab. Als Anwaltskanzlei den Tag des deutschen Bieres (23.04) zu feiern wirkt wahrscheinlich unpassend. Wenn bei einer modernen Agentur, die Mitarbeiter ihre Lieblingsbiersorten vorstellen, oder ein Bild der letzten Firmenfeier gepostet wird, kommt das schon besser an.

4. Passt der Aktionstag in meinen Content-Mix & Postingplan?

Plant die Aktionstage so weit im Voraus wie möglich. Sucht euch schon am Anfang des Jahres die Themen heraus, die für euch infrage kommen und nutzt diese als Ergänzung zu euren eigenen Inhalten. Achtet auch darauf, dass die zusätzlichen Postings in euren Contentplan passen – eine spannende Serie von Online Marketing Tipps sollte nicht plötzlich mit einem Tag des Pinguins unterbrochen werden.

5. Passt der Aktionstag zu mir?

Bevor ihr jeden Monat 10 Aktionstage mit eurer Community zelebrieren wollt, solltet ihr nochmal darüber nachdenken, ob diese auch themenrelevant sind. Passen sie zu euch, zu eurer Marke und euren Werten? Ein bis zwei Tage außerhalb eures Themas zur reinen Unterhaltung sind selbstverständlich in Ordnung, aber auch hier sollte ein gewisses Maß gehalten werden.

 

Denk bei der Postingplanung auch immer an den einen oder anderen Aktionstag!

Mit einem Postingplan kann man strukturiert vorgehen.

Ein voller Postingplan dank Aktionstagen!

Wer in den sozialen Netzwerken also so richtig durchstarten will, hat einen ambitionierten Postingplan aber sicherlich manchmal einfach keine Idee für ein Posting. Dann bietet es sich an, die Lücken im Plan mit interessanten Beiträgen zu den Aktionstagen zu füllen. Geeignete Aktionstage rund um die Branche Online Marketing und Arbeitsplatz haben wir übrigens für euch in einem Poster für 2020 zusammengefasst.

–> LINK zum DOWNLOAD für das Aktionstage Poster 2020 <–

 

Beispiele für Content-Ideen an Thementagen

 

Aktionstage können, clever eingesetzt, zum positiven Imagetransfer genutzt werden – Den „Spaß-bei-der-Arbeit“-Tag könntet ihr so zum Beispiel mit einem Beitrag über die Benefits in eurem Unternehmen nutzen oder positive Mitarbeiterstimmen zu Wort kommen lassen.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Weitere Beispiele:

 

  • Tag der grundlosen Nettigkeiten (17.02.) – einfach mal öffentlich Komplimente verteilen oder den Tag zur Veröffentlichung eines Rabattcodes nutzen.

 

  • Safer Internet Day (11.02.) – Tipps zum sicheren Surfen und Umgang im Netz veröffentlichen.

 

  • Internationaler Bürohundtag (26.06.) – Super, um endlich mal den vierbeinigen Büromitarbeiter vorzustellen.

 

 

Fazit: Richtig eingesetzt haben Aktionstage also mehrere Vorteile – kurz auf einen Blick:

  • Der passende Content kann vorgeplant werden
  • Aktionstage dienen als Ergänzung zum eigenen Content
  • Witzige Posts an Aktionstagen überbrücken Kreativitätsflauten
  • Sie sind unterhaltsam, interessant oder bereichernd
  • Diese Art Posts sorgen für Interaktion
  • Sie zeigen andere Aspekte des Unternehmens (Image)
  • Eure Inhalte werden weniger als Werbung wahrgenommen

 

Die Aktionstage sind also perfekt, um euch geschickt und regelmäßig mit lustigen, interessanten oder lehrreichen Beiträgen bei Kunden, potenziellen Bewerbern und Followern ins Gedächtnis zu rufen.

Konzentriert euch aber auf Thementage, die zu euch und eurer Branche passen und versucht dazu kreativen Content mit Mehrwert zu erstellen. Aber nicht vergessen: auch gelegentliche Unterhaltung der User stellt einen Mehrwert dar! 😉

 

Unser Social Media-Team hilft Dir gern nicht nur bei Aktionstagen weiter!
KLICK HIER und lass dich kostenfrei beraten!

 

 

 

Titelbild, by Hurca! – adobe.stock.com

Bild blauer Hintergrund, Wecker, Kalender, by tatomm – adobe.stock. com

Bild Taschenkalender, Hand, Planen by Andrey Popov – adobe.Stock.com 

Downloadposter by SEO-Küche

 



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*