Skip to main content

Affiliate Marketing im Jahr 2018

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Unser Affiliate Ausblick:

Laut aktuellen Studien schaut die Branche sehr zuversichtlich in die Zukunft und prognostiziert auch weiterhin ein Umsatzwachstum. Bedingt wird dies vor allem dadurch, dass sich die Unternehmen unabhängiger von Google, Facebook und Amazon positionieren möchten.

Da der mobile Traffic immer mehr zu nimmt, sollte man als Merchant entsprechend vorbereitet sein. Sowohl das Bereitstellen mobil optimierter Werbemittel als auch eines übergreifenden Cross Device Tracking gehören dieses Jahr zum guten Ton.

Affiliate Trend 2018: Influencer als die neuen Player

Das Hype-Thema 2017 Influencer Marketing erreicht nun das Affiliate Marketing. In seinen Ursprüngen ist das Affiliate Marketing aus dem „Empfehlungsmarketing“ gewachsen. Gerade die Meinung der Influencer nutzen viele der Millenials als Grundlage für ihre Kaufentscheidung.

affiliate-marketing-2018-klein
Richtig eingesetzte Influnencer können mehr bringen als nur ein paar Likes.

Für Marken sind hier die bereits aufgebaute Reputation und das Netzwerk des Influencers besonders interessant. Die Meinungsmacher selbst profitieren von einer entsprechenden Entlohnung für ihren hochwertigen Content. Bei bereits bestehenden Kooperationen werden die Weichen für mehr Abverkaufsorientierung bzw. Performance gestellt.

Es könnten sich hier eigene Publisher- und Provisionsmodelle etablieren. Aber es muss ein Umdenken stattfinden, wenn man mit Influencern als Affiliates arbeiten möchte. Eine qualitative Entwicklung ist wahrscheinlich.

AWIN + affili.net = ein neuer Platzhirsch entsteht?

Ebenso kritisch wird von einigen Marktteilnehmern die Fusion von AWIN und affili.net gesehen. Oft wird hier die Gefahr einer Monopolstellung genannt. Es bietet sich aber auch die Chance, dass sich kleinere Netzwerke neu positionieren können. Einige Marktteilnehmer haben bereits eigene Private-Networks erfolgreich aufgesetzt. Sie werden so von den großen Netzwerken unabhängiger, senken Kosten und können so eine deutlich engere Bindung zu ihren Affiliates aufbauen.

Herausforderung DSVGO?!

Auch im Affiliate Marketing kommt man dieses Jahr nicht an der Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) vorbei. Sie ist das beherrschende Thema, dass aber noch mit vielen Fragezeichen versehen ist.

affiliate-marketing-2018-2
Datenschutz wird 2018 noch wichtiger.

Aktuell herrscht allgemein noch große Verunsicherung hinsichtlich der Folgen der kommenden ePrivacy-Verordnung der EU in Kombination mit der DSVGO. Viele Branchen-Teilnehmer sehen in ihr eine große Gefahr für das Affiliate Marketing als Teil des Marketing-Mixes.

Die DSVGO und der vermehrte Einsatz von Ad-Blockern gibt dem althergebrachten Cookie-Tracking dieses Jahr wohl den Todesstoß. Es wird also dringend eine Überarbeitung bestehender Tracking-Lösungen und in diesem Zusammenhang auch der Provisionsmodelle nötig sein. Da inzwischen immer mehr Traffic über den mobilen Kanal kommt, sollte ein Schwerpunkt auf Mobile-Tracking, Cross-Device-Tracking und Customer Journey Tracking liegen.

Fazit

Es schwebt, bedingt durch die ePrivacy-Verordnung, über allen aktuellen Trends das Damokles-Schwert. Ohne bindende politische Entscheidungen und alternative Trackingsysteme wird die Unsicherheit im Markt bestehen bleiben. Dabei sollte man nicht vergessen, dass Affiliate-Marketing vom Miteinander lebt.

Titelbild © peshkova / Fotolia

Beitragsbild 1 © peshkova / Fotolia

Beitragsbild 2 © sdecoret / Fotolia

Kommentare

Sehr guter Beitrag!

Es stimmt immer mehr Menschen nutze die Social Media Strategien, mehr Besucher zu bekommen. Nebenbei baust man ein vertauen zu den Followern auf und kann somit die Produkte einfacher verkaufen. Influencer leben von dem Vertauen der Follower und haben dadurch eine große Verantwortung die in vielen Sinnen positiv ist.

Grüße Thorsten

Hallo,

danke für diesen informativen Artikel.
Gibt es denn mittlerweile eine Entscheidung darüber ob und wie
Affiliate-Links zu kennzeichnen sind?

Viele Grüße,
Monika


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]