Skip to main content

2 Studien, 2 Ergebnisse: Der erste Platz in der mobilen Suche

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Meinen eigenen Ratschlag (Vertraue keinen Zahlen!) beherzigend, haben wir uns 2 Studien zum gleichen Thema angeschaut. Beginnen wir mit der Studie von seoClarity. Untersucht werden die CTR in den mobilen SERPs im Vergleich zu denen auf dem Desktop.

Die Ergebnisse

Während auf dem Desktop der erste Platz in den Suchergebnissen rund 19% der Klicks bekommt, sind es auf dem Smartphone 27%. Dort bekommt der zweite Platz nur 9%, auf dem Desktop immerhin noch 11%. Der erste Platz in den mobilen Suchergebnissen ist im Vergleich zu den SERPs auf dem Desktop demnach bei weitem wertvoller.

seoclarity_desktop
http://www.seoclarity.net/mobile-desktop-ctr-study-11302/
seoclarity_mobile
http://www.seoclarity.net/mobile-desktop-ctr-study-11302/

Was wurde gemessen?

SeoClarity verwendet die Daten von über 400 Webmaster Accounts als Grundlage. Innerhalb von 90 Tagen Messzeit kamen so über zwei Milliarden Impressionen, 2,7 Millionen Klicks und 2,2 Millionen Keywords zusammen.

Allerdings bemerkt schon Searchengingeland, dass es fast unmöglich ist, die CTR hinreichend genau über eine große Datenmenge hinweg zu messen. Allein in Deutschland werden 14 Millionen Suchanfragen pro Tag an Google gestellt, weltweit sind es nach Schätzungen über 3 Milliarden. Daher sollte man die Daten der Studie eher als Hausnummer und nicht absolut verstehen.

Erlauben die Ergebnisse eine klare Aussage?

Wieso ist der erste Platz auf Smartphones wichtiger? Als einleuchtende Erklärung kommt der kleinere Bildschirm in Frage. Dort haben eben nicht so viele Links Platz. Interessant ist der kleine Ausschlag zwischen Platz 3 und 4: Aufgrund des Scrollverhaltens (dicker Daumen), wird der dritte Platz wohl öfter übergangen.

Lokale und individualisierte Suchergebnisse (wenn man in Google eingeloggt ist), können den hohen Wert bei der mobilen Suche erklären. Auch gespeicherte Sucheingaben im Browser oder Brand-Searches, also das Suchen nach einer bestimmten Marke, tragen sicherlich zu den Werten bei. Auch Wikipedia kann ein Grund für hohe Klickraten auf die Position 1 der SERPs sein. Dies alles wird von seoClarity nicht berücksichtigt.

Zum Glück übernimmt das Caphyon, in einer auf MOZ vorgestellten Studie.

Andere Daten, andere Ergebnisse

Die CTR-Rate für den ersten Platz, ist höher als bei seoClarity, der Unterschied Mobile <-> Desktop hingegen praktisch nicht vorhanden.

caphyon_ctr_mobile_desktop
http://moz.com/blog/google-organic-click-through-rates-in-2014

Die Unterscheidung in Brand-Searches und Non-Brand-Searches:

http://moz.com/blog/google-organic-click-through-rates-in-2014
http://moz.com/blog/google-organic-click-through-rates-in-2014

Eigentlich selbstverständlich, wer eine Marke sucht, bekommt in der Regel mit dem ersten Treffer die jeweilige Seite – und klickt dann darauf. Suche ich nach “bahn”, kommt bahn.de. Leider berücksichtigt seoClarity das nicht.

Fazit?

Bei seoClarity ist der erste Platz in der mobilen Suche viel wertvoller als auf dem Desktop – bei Caphyon nicht. Laut eigener Aussage benutzte Caphyon die Daten von über 5.000 Google Webmaster Tools Konten, sowie knapp 500.000 Keywords. Die Zeitspanne der Untersuchung betrug 30 Tage, bei seoClarity 90 Tage. Ob der Unterschied in der Datenmenge den Unterschied in den Ergebnissen zur Folge hat, kann ich nicht beurteilen. Ich behaupte aber, dass beide Studien eine zu kleine Stichprobe gewählt haben (auch wenn Caphyon seine Daten weiter unterteilt): Ist die Stichprobe der Keywords zu klein, können statistische Extreme auftauchen, die keine wahre Aussage über das tatsächliche Klickverhalten machen.

Etwas kann man aus beiden Studien mit Sicherheit ableiten: Der erste Platz in der mobilen Suche ist genau so wichtig wie der erste Platz auf dem Desktop. Oder auch wichtiger, je nachdem.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]

Web Tracking Stagebild Matomo

Google Analytics vor dem Aus? Matomo als Alternative

  • michael magura
  • von Michael
  • 01.04.2022

Bedeutende Änderungen in der Web-Tracking-Welt mit weitreichenden Konsequenzen Die Online-Marketing-Welt ist derzeit in Aufruhr. Diverse Gerichtsentscheidungen verunsichern zuletzt insbesondere Website-Betreiber, die für die Auswertung der Nutzung ihrer Dienste auf Tracking-Tools wie Google Analytics setzen. So stellte bspw. die österreichische Datenschutzbehörde in einer Entscheidung vom 22.12.2021 fest, dass die Übermittlung personenbezogener […]