Skip to main content

 

you shall not passSchon mal Folgendes erlebt? Man sucht etwas auf seinem Smartphone. Man bekommt ein vielversprechendes Suchergebnis angezeigt. Man tippt drauf – und kommt zur Startseite des Angebots. Nun stellt sich die Aufgabe, die Seite neu zu durchsuchen, bis man das gewünschte Ergebnis gefunden hat. Das macht man natürlich nur, wenn man Zeit hat und unbedingt auf die jeweilige Seite will. Oder man springt einfach ab. Was dabei abläuft, ist ungefähr Folgendes:

 

 

https://xkcd.com/869/

https://xkcd.com/869/

 

Google straft jetzt solche falschen Weiterleitungen ab. Genauer, als Nutzer bekommt man die Nachricht, dass das Suchergebnis vermutlich nicht auf die Unterseite sondern auf die Startseite verlinkt:

http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2014/06/faulty-redirects.html

http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2014/06/faulty-redirects.html

Ob die eigene Seite eine solche fehlerhafte Weiterleitung aufweist, sieht man in den Webmastertools unter Crawling → Crawling Fehler:

crawling fehler

 

 

Dort auf den Reiter „Smartphone“ und dann auch „Fehlerhafte Weiterleitung“:

fehlerhafte weiterleitung II

 

Hier bekommt man alle URLs angezeigt, die eine solche, schlechte Weiterleitung aufweisen und kann sich an die Reparatur machen.

Alternativ gibt es auch eine Erweiterung für Chrome: https://developer.chrome.com/devtools/docs/mobile-emulation, mit der man seine Seite unter der Perspektive eines Smartphone Nutzers analysieren kann.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*