Skip to main content

Um die Google-Textanzeigen noch auffälliger zu gestalten, bietet Google AdWords die Anzeigenerweiterungen an. Damit könnt ihr die Anzeigen vergrößern und mit zusätzlichen Informationen anreichern. Bei der Nutzung von Sitelinkerweiterungen können so mit nur einer Anzeigenschaltung mehrere Bereiche bzw. Leistungen beworben werden. Auch die Ausgabe von Adresse und Telefonnummer ist möglich. Diese zusätzlichen Informationen heben die Anzeigen von denen der Konkurrenz ab, wirken „attraktiver“ und regen daher eher zum Klicken an.

Eine besondere Form der Anzeigenerweiterung ist die Weiterleitungsrufnummer. Sie ist eine Option der Anruferweiterung und ermöglicht es auch für Telefonanrufe Daten im AdWords-Konto zu erfassen.

Hintergründe zur Weiterleitungsrufnummer

Damit die Performance der Anzeigen richtig bewertet werden kann, müssen möglichst viele Leistungsdaten erfasst werden. Hier hat die Verwendung der Anruferweiterung den Nachteil, dass Anrufe an sich keine Informationen für die Auswertung liefern. Ein einfacher Anruf erfolgt getrennt vom AdWords-System und entzieht sich so der Datenerfassung. Lediglich der Klick auf die Anruferweiterung kann erfasst und ausgewertet werden. Wie man Sitelinks korrekt auswertet erklären wir im nächsten Artikel. ☺

Google bietet hierfür jedoch einen eleganten Ausweg, nämlich die Verwendung von Weiterleitungsrufnummern. Bei der Auswahl dieser Option während der Einrichtung der Anruferweiterung ist es möglich, Daten von Anrufen zu erfassen. Die Weiterleitungsrufnummer wird von Google erzeugt und in den Textanzeigen anstelle der eigenen Rufnummer angezeigt. Anrufe kommen jedoch nach wie vor bei der eigenen Rufnummer an. Alle Anrufe, die über die Weiterleitungsrufnummer getätigt werden, könnt ihr als Conversion messen. Außerdem stehen noch viele weitere Daten zur Auswertung der Performance zur Verfügung. Unter „Dimensionen“ erfährt man viele interessante Details über die Anrufe z. B. Uhrzeit, Länge des Gesprächs und die Ortsvorwahl des Anrufers.

Einrichtung einer Weiterleitungsrufnummer

Einrichtung einer Weiterleitungsrufnummer

Automatische Aktivierung der Weiterleitung

Zum 9. März 2016 aktivierte Google in vielen AdWords-Konten mit eingestellter Anruferweiterung automatisch die Weiterleitungsrufnummer. Erkennbar war das an im Konto zusätzlich erscheinenden Auswertungsmöglichkeiten. So konnte es passieren, dass plötzlich auf Kampagnen-Ebene Spalten erschienen, in denen die erzielten Anrufe ausgegeben werden. Natürlich hatte Google zuvor die Kunden, auf die diese Änderung zukommt, per E-Mail informiert, doch dürfte dennoch für viele AdWords-Kunden diese Änderung recht überraschend vorgenommen worden sein.

Der Nachteil der Weiterleitungsrufnummer und ein Grund dafür sich nicht für eine Einrichtung zu entscheiden ist, dass sich die Nummern nach einiger Zeit ändern können. So kann es sein, dass sich Kunden die Weiterleitungsrufnummer aus der geschalteten Anzeige notieren oder im Telefon speichern, diese aber nach einiger Zeit nicht mehr funktioniert bzw. von einem anderen AdWords-Account genutzt wird. Wann eine Änderung der Nummer erfolgt, ist für den AdWords-Kunden nicht vorherzusagen. Trotz diesem Problem überwiegen jedoch die Vorteile einer Einrichtung von Anruferweiterungen mit Weiterleitungsrufnummern. Die gewonnenen Informationen geben wichtige Aufschlüsse über die Performance von Kampagnen und stellen weitere wichtige Daten zur Auswertung zur Verfügung, die nur sehr schwer manuell zu erfassen sind. So kann z.B. festgelegt werden, dass nur Anrufe die länger als 5 min dauern als Conversion gezählt werden. Anrufe die kürzer sind, werden zwar getrackt jedoch nicht als Conversion erfasst.

Wie kann man die Rufnummer herausfinden?

Die wichtigste Frage kommt zum Schluss. Wo kann man sich die eigene Weiterleitungsrufnummer ansehen? Nach der Einrichtung der Anruferweiterung mit Weiterleitungsrufnummer möchte man diese automatisch erstellte Nummer natürlich auch selber einmal sehen. Das ist möglich, indem ihr in der Google-Suche passende Keywords eingebt und dann mit etwas Glück in der Anzeige eure Telefonnummer angezeigt bekommt. Dies funktioniert natürlich auch im Anzeigenvorschau und –diagnose-Tool. Dieser Weg ist zu empfehlen, um die Datenerfassung von AdWords nicht zu beeinflussen. Eine „elegantere“ Lösung für eine Ansicht wird leider noch nicht angeboten.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

SEO-Küche Telefon: 0800/473288-33
Email: info@seo-kueche.de
Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie das folgende Formular für eine kostenlose, unverbindliche Anfrage.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

NEWS

Email Adresse eingeben und nie wieder

spannende News aus der Welt

des Online-Marketing verpassen!

Alle News aus der

Online-Marketing-Welt

gibt es in unserem

Newsletter.

Ja, ich möchte den regelmässig erscheinenden Newsletter mit Informationen rund um die Produktpalette von SEO-Kueche.de erhalten. Dem Versand des Newsletters an meine Adresse kann ich jederzeit, z.B. per E-Mail oder Abmeldelink im Newsletter widersprechen.

IMMER AKTUELL INFORMIERT BLEIBEN!

VIELEN DANK