Skip to main content

GesichtDie Bilder der Autoren in der Google Suche wurden als „Klick-Magnet“ bezeichnet. Mehrere Studien belegen höhere Klickraten auf Suchergebnisse, wenn diese mit einem (Gesichts-)Bild versehen waren.

Siehe beispielsweise hier: Social Annotations in Web Search

und hier: Perception and Understanding of Social Annotations in
Web Search

 

Ein Gesicht kann abstoßend oder anziehend wirken. Manche Gesichter mögen wir, manche finden wir komisch. Aber: Wir empfinden etwas dabei. Das erklärt, wieso Suchergebnisse mit Autorenbilder höhere Klickraten bekommen. Ist kein Bild vorhanden, empfinden wir eben nichts (oder nicht dasselbe als mit Bild).

So wie jetzt.

Google kündigt an, die Autorenbilder aus den Suchergebnissen zu entfernen. Bei mir sind die zwar noch drin. Man kann aber erwarten, dass sie langsam aber sicher verschwinden werden.

 

Autorenbilder verschwinden aus der Google Suche

 

Weiter Infos dazu findet ihr bei der Google Hilfe.

Persönlich finde ich das eine gute Entwicklung (nicht nur weil ich nicht fotogen bin….). In der Google Suche will ich ordentliche Ergebnisse sehen – die Autorenbilder gaben mir den Eindruck, als wäre ich in einem sozialen Netzwerk. Was denkt meine geneigte Leserschaft dazu?

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Ullrich Bemmann 26. Juni 2014 um 11:48

Die Grundidee war ja, bestimmt Autoritäten zu installieren. Klar kann man das auch anhand eines Namens machen aber mit dem Bild war das schon deutlicher. Persönlich finde ich mich ja auch nicht so schön, dass unter jedem Beitrag mein Gesicht zu sehen sein muss aber ich denke, bekannte Persönlichkeiten werden weniger Klicks ernten. Ob das Sinn und Zweck der Änderung war – ich möchte es bezweifeln.

Antworten

Jens 27. Juni 2014 um 15:56

Ich wurde da nie angezeigt, da ich mich nicht an die Richtlinien für die Bilder gehalten habe. Mein Name stand jedoch glaub ich da.
Also, bleibt alles wie es war :-)
Nur dass die anderen jetzt auch keine Bildchen mehr haben und so, hoffentlich, der Text wieder in den Vordergrund rückt!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*